29.Spieltag am Samstag 26.05.2012

SV Hohensolms II - SG Nauborn/Laufdorf II 2:2 (1:1)

Im letzten Saisonspiel musste sich die SG Nauborn/Laufdorf mit einem Unentschieden zufrieden geben. Nach einem Pass von Dennis Sidorenko konnte Gil Berghäuser in der 20.Minute freistehend zur 1:0 Führung einschieben. Bereits im Gegenzug konnte Hohensolms den Ausgleichstreffer erzielen. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Halbzeit. Im zweiten Abschnitt waren es erneut die Gäste die in Führung gehen konnten. Nach einem sehenswerten Pass von Kevin Sidorenko war es Heiko Sidorenko der in der 60.Minute keine Mühe hatte den 2:1 Führungstreffer zu erzielen. Wie bereits im ersten Abschnitt hielt die Freude nicht lange und der Gastgeber konnte zwei Minuten später ausgleichen, was auch gleichzeitig das Endergbnis sein sollte.

Kader: Keul - Deistler - Schwarzer, Kiebach (46.Schmidt B.) - Sidorenko D., Sidorenko K., Heiland, Oprescu, Petry (46.Diwisch) - Berghäuser, Sidorenko H.

 

Tore:

0:1 Gil Berghäuser (20.)

1:1 (21.)

1:2 Heiko Sidorenko (60.)

2:2 (62.)

27.Spieltag am Sonntag 13.05.2012

SG Ulmtal II - SG Nauborn/Laufdorf II 1:1 (1:1)

Nauborn/Laufdorf konnte die starke Leistung der Vorwoche nicht bestätigen und musste sich am Ende mit einem Unenstchieden zufrieden geben.

Die Zuschauer sahen über 90 Minuten ein schwaches Spiel von beiden Mannschaften. Dabei fing alles vielversprechend an , als man bereits nach 10 Minuten den Führungstreffer markieren konnte. Nach einer Flanke von Niclas Schmidt war Konstantin Kühnl zur Stelle, und köpfte unhaltbar zum 1:0 ein. Danach hatte man mehrfach Glück als der Gastgeber einige hochkarätige Chancen ausließ. In der 30.Minute musste man sich dann allerdings doch geschlagen geben und Ulmtal erzielte den verdienten Ausgleich. Im zweiten Abschnitt passierte nicht mehr viel.Die größte Chance hatte Tobias Uebach in der 75.Minute als er freistehend zum Torabschluss kam. Sein Schuss strich jedoch knapp am Tor vorbei. Ein am Ende leistungsgerechtes Unentschieden, in einem Spiel was keinen Sieger verdient gehabt hätte.

Kader: Keul - Deistler - Heiland, Schwarzer (80.Schmidt B.) - Schmidt N. , Sidorenko B., Sidorenko K., Sidorenko D. - Diwisch (65.Uebach), Kühnl (46.Effert), Berghäuser

 

Tore:

0:1 Konstantin Kühnl (10.)

1:1 (30.)

26.Spieltag am Sonntag 06.05.2012

SG Nauborn/Laufdorf II - SG Waldsolms III 8:2 (5:0)

Nauborn/Laufdorf zeigte sich in Torlaune und machte bereits im ersten Abschnitt alles klar. Den Torreigen eröffnete Yannik Kempf nach Vorarbeit von Konstantin Kühnl in der 20.Minute. In der 25.Minute erhöhte Dennis Sidorenko mit seinem ersten Saisontreffer nach Zuspiel von Kühnl auf 2:0. In den letzten 5 Minuten der ersten Hälfte sorgten Kempf (40., 44.) und Kevin Sidorenko (45.) für eine deutliche 5:0 Pausenführung. Im zweiten Abschnitt ließ es die Heimelf etwas ruhiger angehn und Waldsolms verkürzte bis auf 2:5. Nauborn/Laufdorf schaltete wieder einen Gang hoch und zog durch Tore von Kevin Sidorenko (65.) und Yannik Kempf (75.) auf 7:2 davon. Den Schlusspunkt setzte der überragende Yannik Kempf,  der nach langer Verletzungspause ein gelungenes Comeback feierte. Sein fünfter Treffer an diesem Nachmittag zum 8:2 in der 80.Minute sollte zugleich auch der Enstand sein.

Kader: Keul - Deistler - Heiland, Kiebach - Schmdit N., Oprescu, Sidorenko D., Sidorenko K. (75.Scheel M.) - Berghäuser (70.Rockmann), Kühnl (60.Usleber), Kempf

 

Tore:

1:0 Yannik Kempf (20.)

2:0 Dennis Sidorenko (25.)

3:0 Yannik Kempf (40.)

4:0 Yannik Kempf (44.)

5:0 Kevin Sidorenko (45.)

5:1 (50.)

5:2 (60.)

6:2 Kevin Sidorenko (65.)

7:2 Yannik Kempf (75.)

8:2 Yannik Kempf (80.)

25.Spieltag am Samstag 28.04.2012

TSG Dorlar II - SG Nauborn/Laufdorf II 3:1 (0:0)

Bei sommerlichen Temperaturen entwickelte sich ein Spiel mit wenig Höhepunkten. Die beste Möglchkeit im ersten Abschnitt hatten die Gäste, als Dennis Sidorenko alleine auf den Keeper zulief,  sich aber zu lange Zeit ließ mit dem Torabschluss, sodass im letzten Moment ein Verteidiger noch klären konnte. Die zweite Halbzeit begann mit einem Paukeschlag, als Torsten Rockmann nach einem Eckball einen Abpraller zur 1:0 Führung nutzte.

Dorlar zeigte sich allerdings unbeeindruckt und konnte bereits in der 55.Minute den Ausgleich markieren. Der Gastgeber profitierte in der 78.Minute von einem Eigentor und konnte sogar in der 89.Minute durch einen abgschlossenen Konter auf 3:1 erhöhen. 

Kader : Keul - Deistler - Heiland, Kiebach (60.Diwisch) - Schwarzer, Sidorenko B., Sidorenko D., Sidorenko K., Rockmann( 80.Berghäuser), Schmidt N., Oprescu (65.Usleber)

 

Tore:

0:1 Torsten Rockmann (48.)

1:1 (55.)

2:1 (78.)

3.1 (89.)

23.Spieltag am Sonntag 15.04.2012

SG Nauborn/Laufdorf II - RW Wetzlar II 8:2 (3:1)

Nauborn/Laufdorf war von Beginn an die dominierende Mannschaft. In der 15.Minute eröffnete Konstantin Kühnl nach einem Pass von Marcel Effert den Torreigen. Kühnl war es auch der das 2:0 durch Daniel Usleber in der 30.Minute vorbereitete. In der 37.Minute durfte sich Chrsitoph Kiebach zum ersten Mal für diese Saison in die Torschützenliste eintragen. Als Boris Deistler im Strafraum unfähr gestoppt wurde, verwandelte Kiebach den fälligen Srafstoß sicher zum 3:0. Nachdem man in der Folgezeit einige gute Möglichkeiten ausließ, strafte der Gast dieses mit dem Anschlusstreffer kurz vor der Pause. Im zweiten Abschnitt legte der Gastgeber dann los wie die Feuerwehr und erhöhte bereits eine Minute nach Anpfiff durch Daniel Usleber, nach Vorlage von Niclas Schmidt, auf 4:1. Sebastin Petry konnte sich nun gleich drei mal in die Scorerliste eintragen. Die Treffer von Daniel Usleber (50.), Rene Diwisch (60.) und Daniel Kraft (63.), wurden allesamt vom Spielmacher der SG vorbereitet.  Nachwuchsspieler Kevin Sidorenko erzielte in der 82.Minute nach Vorlage von Schmidt sein ebenfalls erstes Tor und gleichzeitig das letzte der Gastgeber an diesem Nachmittag. Den Schlusspunkt setzte dann der Gast in der 85. Minute zum 8:2 Endstand. 

Kader : Keul - Deistler - Heiland, Kiebach - Sidorenko D., Sidorenko K., Kraft (65.Schwarzer), Schmidt N., Petry - Effert (20.Usleber), Kühnl (46.Diwisch)

 

Tore:

1:0 Konstantin Kühnl (15.)

2:0 Daniel Usleber (30.)

3:0 Christoph Kiebach (37.FE)

3:1 (41.)

4:1 Daniel Usleber (46.)

5:1 Daniel Usleber (50.)

6:1 Rene Diwisch (60.)

7:1 Daniel Kraft (63.)

8:1 Kevin Sidorenko (83.)

8:2 (85.)

22.Spieltag am Samstag 31.03.2012

TG Leun II - SG Nauborn/Laufdorf II 1:1 (1:1)

Nauborn/Laufdorf musste an diesem Wochenende auf 6 Stammkräfte verzichten und bediente sich bei der Alten Herren Abteilung, um eine schlagkräftige Truppe auf den Platz zu schicken. Die Gäste lieferten gegen den Tabellenvierten aus Leun eine überzeugende Leistung und verpassten am Ende nur knapp einen möglichen Auswärtssieg. Nach 15 Minuten erzielte Marcel Effert nach schöner Einzelleistung den Führungstreffer der SG. Nach Vorlage von Dennis Sidorenko ließ er am Ende dem Leuner Keeper aus 16 Metern keine Chance. Leun hatte zwar mehr Spielanteile, konnte sich aber gegen die gut eingestellte Defensive der Gäste kaum durchsetzen. So musste ein Foulelfmeter herhalten um den Ausgleichstreffer zu erzielen. Im zweiten Abschnitt das gleiche Bild, Leun bemüht und zunehmend offensiver was der SG einige Räume für Konter bot. Nach einem Eckball von Marcel Effert in der 55.Minute verpasste Boris Deistler die erneute Führung als sein Kopfball nur knapp das Tor verfehlte.Die größte Möglichkeit hatte dann erneut der Gast, als Torsten Rockmann nach Vorarbeit von Marcel Effert einen Flugkopfball aus kurzer Distanz knapp am Tor vorbeiköpfte. Am Ende war man nach einer kämpferischen Top-Leistung aber mit dem Unentschieden aufgrund der vielen Ausfälle hoch zufrieden. 

 

Kader: Keul - Deistler - Schmidt N., Kiebach - Sidorenko D., Sidorenko B., Rockmann, Effert, Diwisch ( 70.Berghäuser) - Usleber, Schmidt K.

 

Tore:

0:1 Marcel Effert (15.)

1:1 (38.FE) 

21.Spieltag am Samstag 24.03.2012

SG Nauborn/Laufdorf II - FSV Dillheim II 3:0 (1:0)

Die SG Nauborn/Laufdorf gab von Beginn den Ton an und hatte das Spiel jederzeit unter Kontrolle. Bis zur 40.Minute musste man warten ehe Felix Drill den Gastgeber mit einem Lupfer, nach Vorarbeit von Neuzugang Stefan Oprescu, den Führungstreffer markierte. Im zweiten Abschnitt machte man bereits nach 10 Minuten alles klar. Marcel Effert erhöhte in der 50.Minute nach Pass von Konstantin Kühnl auf 2:0. Fünf Minuten später war es dann Sebastian Petry der nach einem Pfostenschuss von Kühnl zum 3:0 abstauben konnte. Das Ergebnis hätte allerdings deutlich höher ausfallen können, denn es folgten reihenweise gute Tormöglichkietn die allesamt fahrlässig vergeben wurde.

Kader : Keul - Deistler - Kiebach, Schwarzer - Heiland, Oprescu (70.Usleber), Drill (60.Sidorenko K.) , Petry, Schmidt N. - Kühnl (60.Sidorenko D.), Effert

 

Tore:

1:0 Felix Drill (40.)

2:0 Marcel Effert (50.)

3:0 Sebastian Petry (55.)

20.Spieltag am Sonntag 18.03.2012

SG Nauborn/Laufdorf II - SG Oberwetz/Oberkleen II 0:1 (0:0)

Nach einer ersten Drangphase der Gäste kam Nauborn/Laufdorf mit zunehmender Spieldauer immer besser ins Spiel und hatte mehrfach den Führungstreffer auf dem Fuß. Nachdem Marcel Effert mit einem Distanzschuss das Tor nur knapp verfehlte, hatte Konstantin Kühnl die große Möglichkeit zum 1:0, als er alleine auf den Torwart zulief und das Leder nur knapp am Gehäuse vorbei schob. Der gut aufgelegte Sebastian Petry scheiterte mit einem strammen Freistoß aus 30 Metern am Gästekeeper ehe Oberwetz in der 25.Minute ihre beste Möglichkeit ausließ, und Dominik Keul sich auszeichnen konnte. Die letzte Chance im ersten Abschnitt hatte dann wieder der Gastgeber, als Kevin Sidorenko freistehend am Oberwetzer Torwart scheiterte. Im zweiten Abschnitt ließen es beide Mannschaften nun etwas ruhiger angehen. Nach einem Eckball von Heller nach 65 Minuten hatte Boris Deistler mit einem Kopfball, der nur knapp über das Tor strich, die erste gute Tormöglichkeit. In der 76.Minute musste man, nach einem unnötigen Foul im Strafraum, das 0:1 per Strafstoß hinnehmen. Nur 2 Minuten später hätte Marcel Effert bereits den verdienten Ausgleichstreffer erzielen können, doch sein Foulelfmeter verfehlte den Kasten der Gäste. So musste man am Ende eine unglückliche Niederlage einstecken.

Kader : Keul - Deistler - Schwarzer, Heiland - Schmidt N., Sidorenko K., Sirdorenko D. (60.Oprescu), Petry (46.Heller), Kiebach - Kühnl (75.Wagner), Effert

 

Tore:

0:1 Alexander Heinrich (76.FE)

19.Spieltag am Sonntag 11.03.2012

SG Nauborn/Laufdorf II - TSV Altenkirchen II 2:0 (1:0)

Nauborn/Laufdorf erwischte gegen den Tabellenletzten aus Altenkirchen den perfekten Start. Bereits nach 3 Minuten erzielte Rene Diwisch den frühen Führungstreffer. Nachdem der Gäste-Keeper einen Schuss von Matthias Schnitzer nicht festhalten konnte war Diwisch zur Stelle und musste nur noch einschieben. In der Folgezeit leistete man sich zu viele Fehler im Spielaufbau wodurch Altenkirchen zu zwei guten Gelegenheiten kam den Ausgleich zu erzielen. Erst hatte man Glück als der Angreifer einen Kopfball aus 5 Metern nur knapp am Tor vorbei köpfte. Danach hatte Dominik Keul Gelegenheit sich auszuzeichnen, als er einen Schuss aus 16 Metern gerade noch so um den Pfosten lenken konnte. Im zweiten Abschnitt hatte die Heimelf das Geschehen dann  allerdings besser im Griff und hatte mit Sebastian Petry, der nach langer Verletzungspause sein Comeback feiern konnte, in der 60.Minuten die Chance auf 2:0 zu erhöhen. Sein Freistoß aus 20 Metern konnte der Keeper allerdings noch aus dem Winkel fischen. Nach einem Eckball von Sebastian Petry war Boris Deistler zur Stelle und köpfte in der 70.Minute zur vorentscheidenden 2:0 Führung ein.

Kader: Keul - Deistler- Heiland, Schwarzer - Sidorenko K. (60.Sidorenko D.), Kiebach, Schmidt N., - Effert, Petry (70.Usleber), Schnitzer, Diwisch (75.Wagner)

 

Tore:

1:0 Rene Diwisch (3.)

2:0 Boris Deistler (60.)

 

 

18.Spieltag am Sonntag 26.02.2012

Türk Ata / Türkgücü II - SG Nauborn/Laufdorf II 4:2 (2:2)

Nauborn/Laufdorf musste sich nach schwacher Vorstellung Türk Ata II mit 4:2 geschlagen geben. Den Führungstreffer der Gastgeber konnte Benjamnin Heiland in der 26.Minute per Foulelfmeter ausgleichen, nachdem Marcel Effert im 16er unsanft gebremst wurde. Nach Vorarbeit von Benjamin Heiland drehte die SG in der 43. Minute in Person von Rene Diwisch das Spiel. Mit dem Pausenpfiff musste man dann allerdings noch den Ausgleichstreffer per Freistoß hinnehmen. Im zweiten Abschnitt hatte man nicht mehr viel zuzusetzen und machte zu viele Fehler im Aufbauspiel, sodass Türk Ata mit zwei weiteren Treffer den 4:2 Endstand herstellte.

Kader : Keul - Deistler - Schwarzer, Heiland - Schmidt N., Sidorenko K.(65.Wagner), Effert (55.Wilhelm), Sidorenko D. - Diwisch, Usleber (70.Uebach), Berghäuser

 

Tore:

1:0 (23.)

1:1 Benjamin Heiland (26.FE)

1:2 Rene Diwisch (43.)

2:2 (45.)

3:2 (50.FE)

4:2 (80.)

17.Spieltag am Sonntag 04.12.2011

SG Nauborn/Laufdorf II - SG Schwalbach II 2:2 (1:1)

Die SG Nauborn/Laufdorf II trennte sich im kleinen Derby mit 2:2 Unentschieden gegen die SG Schwalbach II. Die erste gefährliche Aktion gehörte den Gastgebern, als sich Gil Berghäuser auf der rechten Seite durchsetzte und in die Mitte passte, wo Rene Diwisch in Rücklage geriet und den Ball über das Tor schoss. In der Folgezeit erspielte sich Schwalbach eine leichte Feldüberlegenheit. Im MIttelpunkt sollte jedoch der Schiedsrichter stehen. Denn sowohl das 1:0 für den Gastgeber sowohl der Ausgleichstreffer für die SG Schwalbach zwei Minuten später waren mehr als kurios. Gleich zwei Phantomtore wie damals Thomas Helmer in Nürnberg wurden gegeben. Was sich der Unparteiische dabei dachte wird wohl für immer sein Geheimnis bleiben. Allerdings kann man auch von ausgleichender Gerechtigkeit sprechen. Im zweiten Abschnitt spielte die Heimelf nach einem Platzverweis für die Gäste in Überzahl. Diese sollte jedoch zunächst kein Vorteil einbringen. Nach einem Handspiel verwandelte Burle den fälligen Strafstoß zur Gästeführung. Beide Mannschaften erspielten sich nun kaum noch gefährliche Tarraumszenen. Der SG Nauborn/Laufdorf gelang in der 78.Minute dann doch noch der Ausgleich. Nachdem Marcel Effert im Strafraum zu Fall gebracht wurde verwandelte der Gefoulte sicher zum 2:2.

Kader : Keul - Deistler - Kiebach, Schwarzer (46.Odrich S.) - Wagner, Kühnl, Luboeinski, Schmidt N. - Diwisch, Berghäuser (65.Usleber), Effert

 

Tore:

1:0 Marcel Effert (35.)

1:1 Christopher Koch (37.)

1:2 Janosch Burle (HE)

2:2 Marcel Effert (FE)

16.Spieltag am Sonntag 20.11.2011

SG Nauborn/Laufdorf II - SG Niederbiel II 3:0 (2:0)

Nauborn/Laufdorf war von Beginn an die spielerisch bessere Mannschaft. In der 10.Minute hatte Gil Berghäuser die erste Chance im Spiel als er freistehend am gegnerischen Keeper scheiterte. Zehn Minuten später hatte Niederbiel Glück, als Jan Luboeinski nur den Pfosten traf. Nachdem Daniel Usleber in der 35.Minute noch über das Tor zielte, machte er es drei Minuten später besser. Eine schöne Herreingabe von Matthias Schnitzer nutzte Usleber dann um zur 1:0 Führung einzuschieben. Daniel Usleber war es auch der seine Mannen bereits vor der Pause höher hätte in Führung bringen können, doch war diesmal das Glück nicht auf seiner Seite und er verpasste eine Flanke knapp. Im zweiten Abschnitt spielte die Heimelf weiter nach vorne und hatte einige gute Einschussmöglichkeiten. Die größte Chance vergab Gil Berghäuser in der 68.Minute als er völlig freistehend vor dem Kasten der Niederbieler zum Torschuss kam. Sein Abschluss war allerdings zu unplatziert, sodass der Keeper der Gäste keine Probleme hatte den  Ball abzuwehren. In der 72.Minute nahm sich Torsten Rockmann ein Herz und zimmerte die Kugel aus 25 Metern in den Winkel zur 2:0 Führung. Nur drei Minuten später erhöhte die SG auf 3:0. Nach Vorarbeit von Gil Berghäuser hatte Daniel Usleber keine Mühe seinen zweiten Treffer an diesem Nachmittag zu erzielen. 

Kader : Keul - Deistler - Kiebach, Schmidt N. - Schmidt B.(75.Odrich T.), Luboeinski (46.Diwisch), Rockmann, Wagner - Berghäuser, Usleber, Schnitzer

 

Tore:

1:0 Daniel Usleber (38.)

2:0 Torsten Rockmann (72.)

3:0 Daniel Usleber (75.)

15.Spieltag am Sonntag 13.11.2011

SG Nauborn/Laufdorf II - SV Hohensolms II 2:2 (2:1)

Die SG Nauborn/Laufdorf musste sich trotz 2:0 Führung am Ende mit einer Punkteteilung gegen Hohensolms zufrieden geben. Nachdem Lutz Nungesser in der 10. Minute eine erste zaghafte Torgelegenheit liegen ließ, konnte Boris Deistler seine Mannen nur drei Minuten später in Führung bringen. Nach einem Eckball von Phil Wagner köpfte Deistler unhaltbar zum 1:0 ein. In der 16.Minute schickte Phil Wagner mit einem langen Einwurf Marcel Effert auf die Reise, der aus spitzem Winkel zum 2:0 einschieben konnte. In der Folgezeit verflachte das Spielgeschehen und Nauborn/Laufdorf  lud durch Unachtsamkeiten den Gegner zu Torchancen ein. Eine dieser nutzte Hohensolms in der 30.Minute zum Anschlusstreffer, was zeitgleich auch der Pausenstand sein sollte. Im zweiten Abschnitt drängte Hohensolms auf den Ausgleich. Der für die heutige Partie aus Wiesbaden angereiste Keeper Sascha Radeck konnte sich in dieser Phase mehrfach auszeichnen, und zeigte das er trotz langer Pause nichts von seinem alten Können eingebüßt hatte. In der 61.Minute war auch er machtlos, als der Hohensolmser Angreifer frei vor ihm auftauchte und zum 2:2 einschob. Nauborn/Laufdorf versuchte nun nocheinmal alles und kam zu zwei großen Chancen durch Kühnl und Diwisch die beide ungenutzt blieben, so dass man sich am Ende ärgerte, dieses Spiel nicht gewonnen zu haben.

Kader : Radeck - Deistler - Schwarzer, Schmidt N. - Wagner (75.Schmidt K.-P.), Kühnl, Effert, Schmidt B. - Berghäuser (75. Schnitzer), Nungesser (65.Usleber), Diwisch

 

Tore:

1:0 Boris Deistler (13.)

2:0 Marcel Effert (16.)

2:1 (30.)

2:2 (61.)

14.Spieltag am Sonntag 06.11.2011

TSV Albshausen II - SG Nauborn/Laufdorf II 0:6 (0:3)

Die SG Nauborn/Laufdorf landete in Albshausen einen auch in dieser Höhe verdienten und ungefährdeten Auswärtssieg. Von Beginn an spielten die Gäste auf das Tor des TSV und kamen in der 10.Minute zu Ihrer ersten Torchance. Nach einem schön Pass von Phil Wagner tauchte Konstantin Kühnl alleine vor dem Kasten auf, doch sein Lupfer über den Torwart wurde im letzten Moment noch von der Linie gekratzt. Zwei Minuten später durfte Kühnl dann doch jubeln. Nachdem sich Gil Berghäuser nach einem Pass von Jan Luboeinski auf der rechten Seite durchsetzte und in die Mitte flankte, hatte Kühnl keine Mühe aus kurzer Distanz einzuschieben.

Gil Berghäuser verpasste die 2:0 Führung in der 14.Minute als er zu zögerlich abschloss und sein Schuss abgeblockt werden konnte. Heiko Sidorenko machte es nach 18 Minuten besser. Eine butterweiche Flanke von Rene Diwisch köpfte Sidorenko aus 10 Metern in den Winkel. Nachdem Heiko Sidorenko in der 20.Minute mit einem Alleingang am gegenerischen Keeper scheiterte nutzte Boris Deistler die anschließende Luboeinski - Ecke zur 3:0 Führung. In der 30.Minute dezimierte sich der TSV, als Heiko Sidorenko erneut alleine auf den Torwart der Gastgeber zulief, dieser sich nur mit einer Notbremse zu helfen wusste und folgerichtige vom Platz gestellt wurde. Der anschließende Freistoß brachte nichts ein, sodass es bei der 3:0 Halbzeitführung blieb. Im zweiten Abschnitt ließ es die SG zunächst ein wenig ruhiger angehen. Nach 65.Minuten nutzte jedoch Rene Diwisch einen Fehler des TSV-Keepers zum 4:0. Nauborn/Laufdorf nahm nun wieder Fahrt auf und hatte einige gute Tormöglickeiten. Eine davon nutzte der zuvor eingewechselte Daniel Usleber nach schöner Vorarbeit von Gil Berghäuser zum 5:0. Den Schlusspunkt setzte dann Heiko Sidorenko der seine starke Vorstellung mit seinem zweiten Treffer krönte. Einen langen Ball von Simon Odrich nutzte er, um zum 6:0 Endstand einzuschieben. 

Kader : Schnitzer - Deistler - Schwarzer, Schmidt N. - Wagner, Luboeinski (70.Usleber), Kühnl (70. Odrich S.), Schmidt B. - Berghäuser, Sidorenko, Diwisch (83.Scheel M.)

 

Tore:

0:1 Konstantin Kühnl (12.)

0:2 Heiko Sidorenko (18.)

0:3 Boris Deistler (20.)

0:4 Rene Diwisch (65.)

0:5 Daniel Usleber (74.)

0:6 Heiko Sidorenko (78.)

13.Spieltag am Sonntag 30.10.2011

SG Nauborn/Laufdorf II - SG Ulmtal II 6:3 (3:0)

Nach fünf Niederlagen in Folge konnte die SG Nauborn/Laufdorf gegen Ulmtal wieder ein Erfolgserlebnis verbuchen. Den Heimsieg musste man allerdings teuer bezahlen, denn in der 60.Minute rasselten SG Keeper Dome Keul und Benjamin Heiland mit den Köpfen aneinander, sodass beide Spieler mit einer Platzwunde ins Krankenhaus eingeliefert werden mussten. An dieser Stelle wünschen wir Dome und Benny alles Gute und eine schnelle Genesung.

Die erste Chance im Spiel gehörte der SG Ulmtal als der Angreifer das leere Tor in der 15.Minute knapp verfehlte. Das Tor fiel allerdings auf der Gegenseite. Marcel Effert verlängerte eine Flanke von Torsten Rockmann auf den langen Pfosten, wo Rene Diwisch keine Mühe hatte zum 1:0 einzuschieben. Nur 5 Minuten später erhöhte Torsten Rockmann nach einem Pass von Gil Berghäuser mit einem Lupfer über den TW  zum 2:0. In der 32.Minute hatte Ulmtal die goße Chance zum Anschlusstreffer doch Dome Keul konnte in letzter Sekunde parrieren. Benedikt Schmidt hätte in der 34.Minurte bereits das 3:0 erzielen können doch sein Kopfball, nach einer mustergültigen Flanke von Rockmann, strich knapp am Tor vorbei. In der 43.Minute durfte die SG dann vor der Pause doch noch einmal jubeln, als Rene Diwisch nach schöner Vorarbeit von Berghäuser zum 3:0 einnetzte. Nach den genannten verletzungsbedingten Ausfällen gab es im Spiel der Elf von Spielertrainer Boris Deistler einen Bruch, welchen die Gäste zu nutzen wussten und auf 2:3 verkürzten. Nauborn/Laufdorf besann sich danach wieder auf ihre Stärken und konnte durch Diwisch und Berghäuser auf 5:3 davonziehen. Das zwischenzeitliche 4:3 der Gäste hatte keinen Einfluss mehr auf diese Partie. Den Schlusspunkt setzte dann Benedikt Schmidt, der für seine anhaltenden guten Leistungen durch sein erstes Pflichtspieltor für die SG Nauborn/Laufdorf belohnt wurde. Nach einem Foul an Diwisch versenkte Schmidt den anschließenden Elfmeter souverän zum 6:3 Endstand.

Kader : Keul (60.Wagner) - Deistler - Kiebach, Heiland (60.Scheel, M) - Schmidt B., Effert, Schnitzer - Diwisch, Berghäuser, Rockmann (80.Luboeisnki)

 

Tore:

1:0 Rene Diwisch (25.)

2:0 Torsten Rockmann (30.)

3:0 Rene Diwisch (43.)

3:1 (65.)

3:2 (68.)

4:2 Rene Diwisch (71.)

4:3 (80.)

5:3 Gil Berghäuser (82.)

6:3 Benedikt Schmidt (90.FE)

Nachholspiel am Mittwoch 26.10.2011

SG Nauborn/Laufdorf II - SG Oberbiel II 2:3 (1:2)

Oberbiel begann druckvoll und ging bereits nach 10 Minuten verdient in Führung. Nauborn/Laufdorf brauchte 15 Minuten ehe man das Spiel offener gestalten konnte. Nach einer Ecke von Simon Odrich köpfte Boris Deistler nach 17 Minuten zum Ausgleich ein. Die Hausherren mussten in der 30. Minute einem erneuten Rückstand hinterherlaufen, als der Oberbieler Angreifer nach einem Pass in die Schnittstelle der Abwehr frei aufs Tor laufen konnte, und Schnitzer keine Chance ließ. Die größte Möglichkeit noch vor der Pause auszugleichen hatte Rene Diwisch, als er freistehend zum Abschluss kam, allerdings am Keeper der SG Oberbiel scheiterte. Nach der Pause verpasste Oberbiel mit einigen guten Möglichkeiten die Führung auszubauen. Im Gegenzug machte es Christian Burkhardt besser. Nach einer Unachtsamkeit in der Oberbieler Defensive passte Rene Diwisch auf Burkhardt, der keine Mühe hatte in der 70.Minute einzuschieben. Die Freude über den Ausgleich hielt nicht lange, denn Oberbiel kam in der 80.Minute zur 3:2 Führung diese sie diesmal bis zum Ende verteidigte, obwohl die SG Nauborn/Laufdorf erneut durch Diwisch die große Chance zum Ausgleich hatte. Nauborn/Laufdorf zeigte sich gegenüber den vergangenen Wochen stark verbessert und kann auch trotz der Niederlage mit gestärkter Brust die nächsten Aufgaben angehen..

Kader : Schnitzer - Deistler - Kiebach, Heiland - Schwarzer (80.Odrich T.), Kühnl, Odrich S., Schmidt B. - Berghäuser (80.Scheel M.), Burkhardt, Diwisch (80.Wagner) 

 

Tore :

0:1 (10.)

1:1 Boris Deistler (17.)

1:2 (30.)

2.2 Christian Burkhardt (70.)

2:3 (80.)

12.Spieltag am Sonntag 23.10.2011

SG Waldsolms III - SG Nauborn/Laufdorf II 4:1 (2:1)

Die SG Nauborn/Laufdorf musste kurzfristig auf einige Stammkräfte verzichten und bediente sich in der Jugend und Alte Herren Abteilung um eine schlagkräftige Truppe auf die Beine zu stellen.

Bereits nach 2 Minuten ging der Gast mit 1:0 in Führung. Marcel Effert wurde im Strafraum gefoult was der Schiedsrichter mit Strafstoß ahndete. Den fälligen Elfmeter verwandelte der Gefoulte selbst zur frühen Führung.

Diese sollte allerdings nicht lange Bestand haben, denn Waldsolms schlug bereits in der 4.Minute zurück und erzielte den Ausgleich. In der 20.Minute drehte Waldsolms dann das Spiel mit dem 2:1, was auch der Halbzeitstand sein sollte.

Kurz nach der Pause musste man dann das 3:1 hinnehmen. Marcel Effert hatte in der 80.Minute noch einmal die Chance zu verkürzen scheiterte aber mit einem Freistoß am Keeper der SG Waldsolms. Den Schlusspunkt setzte dann die Heimelf mit dem 4:1 in der 85.Minute.

Kader : Schnitzer - Deistler (80.Scheel M.) - Kiebach, Schwarzer - Wilhelm (65.Sidorenko B.), Sidorenko D., Schmidt B., Sidorenko D., Diwisch - Berghäuser, Effert

 

Tore:

0:1 Marcel Effert (2.FE)

1:1 (4.)

2:1 (20.)

3:1 (50.)

4:1 (85.)

11.Spieltag am Sonntag 16.10.2011

SG Nauborn/Laufdorf II - TSG Dorlar II 1:5 (0:3)

Die  SG Nauborn/Laufdorf musste gegen einen starken Spitzenreiter aus Dorlar eine deutliche Heimniederlage einstecken.

Die Tore für die TSG Dorlar fielen im ersten Abschnitt allerdings alle mit tatkräftiger Mithilfe der SG, die sich das Leben selbst schwer machten.

Im zweiten Abschnitt musste man bereits früh das 0:4 hinnehmen. Die Heimelf zeigte dennoch Moral und versuchte das Ergebnis zu verbessern und kam auch zu guten Möglichkeiten. In der 75.Minute wurde man belohnt, als Marcel Effert sich den Ball eroberte und in die Mitte auf Gil Beghäuser passte, der keine Mühe hatte auf 1:4 zu verkürzen. Den Schlusspunkt setzten dann allerdings wieder die Gäste und gewannen am Ende verdient mit 5:1.

Kader : Keul - Deistler - Kiebach, Heiland (60.Scheel M.) - Wagner (46.Usleber), Schmidt B., Diwisch, Kühnl, Effert, Schmidt N.(46.Schwarzer), Berghäuser

 

Tore:

0:1 (17.)

0:2 (35.)

0:3 (40.)

0:4 (55.)

1:4 Gil Berghäuser (75.)

1:5 (80.)

 

9.Spieltag am Sonntag 02.10.2011

RW Wetzlar II - SG Nauborn/Laufdorf II 4:0 (1:0)

Die SG Nauborn/Laufdorf musste am Ende eine deutliche Niederlage gegen RW Wetzlar einstecken. Im ersten Abschnitt spielte man noch munter nach vorne und hatte reihenweise gute Einschussmöglichkeiten die allesamt zu unkonzentriert vergeben wurden. RW Wetzlar machte es besser und nutzte ihre Chance eiskalt und erzielte die 1:0 Führung. Die größte Möglichkeit zum Ausgleich hatte die Alt Herren Leihgabe Toto Wilhelm als er aus 5 Metern freistehend am starken RW - Keeper scheiterte. Im zweiten Abschnitt konnte man das Tempo der ersten Hälfte nicht halten und musste schnell zwei weitere Gegentreffer verkraften. Nauborn/Laufdorf hatte nichts mehr zuzusetzen und zollte den hohen Temperaturen Tribut. Am Ende musste man sogar noch den 4:0 Endstand hinnehmen. Bei besserer Chancenverwertung im ersten Abschnitt hätte man das Spiel sicherlich erfolgreicher gestalten können, hier muss man in Zukunft konzentrierter zu Werke gehen.

Kader : Keul - Deistler, Kiebach (10.Wilhelm), Heiland - Kühnl, Effert, Luboeinski (65.Usleber), Schmidt N., Scheel M., Berghäuser, Diwisch

 

 

8.Spieltag am Sonntag 25.09.2011

SG Nauborn/Laufdorf II - TG Leun II 2:3 (0:2)

Die SG Nauborn/Laufdorf II trat eratzgeschwächt an und fand in der ersten Hälfte selten ins Spiel. Leun nutzte ihre erste Torchance im Spiel und ging bereits nach acht Minuten mit 1:0 in Führung. Nauborn/Laufdorf versuchte zwar nun das Spiel zu machen, konnte sich allerdings kaum gute Tormöglichkeiten herrausspielen. In der 20.Minute schlug Leun eiskalt zu und erhöhte mit dem zweiten Treffer von Daniel Linz auf 2:0. Der Gastgeber zeigte sich geschockt und konnte sich bei Keeper Dom Keul bedanken der mit zwei glänzenden Paraden seine Mannschaft vor einem höheren Rückstand bewahrte. Im zweiten Abschnitt zeigte sich die SG stark verbessert und fuhr nun einen Angriff nach dem anderen. Nach schöner Vorarbeit vom erneut starken Jan Luboeinski, erzielte Konstantin Kühnl den Anschlusstreffer in der 56.Minute. In der Folgezeit erspielte man sich ein dutzend hervorragender Tormöglichkeiten, mit denen man allerdings mehr als fahrlässig umging. Alleine Gil Berghäuser und Bene Schmidt hatten vier gute Möglichkeiten binnen 10 Minuten um das Spiel zu drehen. Die TG Leun machte es in der 75.Minute besser, und erhöhte auf 3:1. Nauborn/Laufdorf gab nicht auf und spielte weiter Angriffsfussball. Allerdings kam man nur noch zum Anschlusstreffer von Boris Deistler durch einen direkt verwandelten Freistoß. Eine am Ende unnötige Niederlage die man sich bei konzentrierterer Ausnutzung der Torchancen hätte ersparen können.

Kader : Keul - Deistler - Kiebach, Heiland - Wagner, Luboeinski, Schmidt B., Schmidt N., Kühnl (75.Engelbert), Berghäuser, Usleber (46.Scheel)

 

Tore:

0:1 Daniel Linz (8.)

0:2 Daniel Linz (20.)

1:2 Konstantin Kühnl (56.)

1:3 (75.)

2:3 Boris Deistler (82.)

7.Spieltag am Sonntag 18.09.2011

FSV Dillheim II - SG Nauborn/Laufdorf II 0:4 (0:1)

Im ersten Abschnitt sahen die Zuschauer ein schwaches Spiel von beiden Mannschaften mit wenigen Höhepunkten. Bereits nach 6 Minuten brachte Heiko Sidorenko die SG mit einem Foulefmeter mit 1:0 in Führung. Bis zur 40.Minute musste man warten ehe Heiko Sidorenko eine Torchance hatte, aber freistehend knapp verzog. Im zweiten Abschnitt versuchte Dillheim nun den Ausgleich zu erzielen, fand aber kein Durchkommen in der gut gestaffelten Defensive. In der 75.Minute vereitelte Dom Keul die größte Chance der Heimelf zum Ausgleich, als er einen Freistoß aus 20 Metern aus dem Winkel fischte. Nauborn/Laufdorf konterte Dillheim nun aus und konnte in der Schlussphase ihre spielerische Überlegenheit auch in Tore umsetzen. Der eingewechselte Rene Diwisch setzte Heiko Sidorenko mit einem schönen Pass in die Tiefe in Szene, der dann keine Mühe hatte den Ball zur 2:0 Führung einzuschieben. Nur zwei Minuten später erhöhte Sidorenko mit seinem dritten Treffer auf 3:0 ,als sein Lupfer aus 20 Metern den Weg ins Tor fand. Den Schlusspunkt setzte Marcel Effert  in der 89.Minute mit einem direkt verwandelten Freistoß. Ein am Ende verdienter Auswärtserfolg der SG.

Kader : Keul - Deistler - Kiebach, Heiland - Kühnl, Luboeinski, Effert, Schmidt B.(60.Schmidt N.) -Paterek (35.Wagner), Berghäuser (68.Diwisch), Sidorenko

 

Tore:

0:1 Heiko Sidorenko (6.)

0:2 Heiko Sidorenko (76.)

0:3 Heiko Sidorenko (78.)

0:4 Marcel Effert (89.) 

Nachholspiel am Mittwoch 14.09.2011

SG Niederbiel II - SG Nauborn/Laufdorf II 4:8 (3:3)

Im Nachholspiel der A-Liga Reserve sahen die Zuschauer ein Spiel mit vielen Höhepunkten. Trotz der kalten Dusche nach 5 Minuten und dem Führungstreffer Niederbiels, zeigte man sich unbeeindruckt und drehte das Spiel in Person von Konstantin Kühnl und Tobias Sinkel zur 2:1 Führung nach 15 Minuten. Niederbiel zeigte ebenfalls Moral und lag durch Nachlässigkeiten der Gäste nach 30 Minuten plötzlich mit 3:2 in Front. Nauborn/Laufdorf raufte sich zusammen und erzielte durch Gil Berghäuser und Marcel Effert eine verdiente Halbzeitführung. Im zweiten Abschnitt erhöhte Jan Luboeinski mit seinem ersten Saisontreffer in der 60.Minute auf 5:3, ehe man in der 70.Minute den vierten Gegentreffer hinnehmen musste. In der Schlussviertelstunde zog die SG dann uneinholbar davon. Gil Berghäuser erhöhte in der 75. Minute mit einem sehenswerten Distanzschuss auf 6:4, und der zuvor eingewechselte Daniel Usleber mit einem Doppelpack auf 8:4.

Ein am Ende hochverdienter Auswärtserfolg mit schön herausgespielten Toren.

Kader: Keul - Deistler - Kiebach, Diewisch - Schmidt,B.(65. Schmidt N.), Hutterer, Luboeinski, Kühnl (70.Wagner), Effert (80.Usleber), Sinkel, Berghäuser

 

Tore:

1:0 (5.)

1:1 Konstantin Kühnl (10.)

1:2 Tobias Sinkel (15.)

2:2 (25.)

3:2 (30.)

3:3 Gil Berghäuser (38.)

3:4 Marcel Effert (40.)

3:5 Jan Luboeinski (60.)

4:5 (70.)

4:6 Gil Berghäuser (75.)

4:7 Daniel Usleber (85.)

4:8 Daniel Usleber (86.)

6.Spieltag am Sonntag 11.09.2011

SG Nauborn/Laufdorf II - SG Oberwetz/Oberkleen II 1:3 (1:0)

Die SG Nauborn/Laufdorf musste am 6.Spieltag ihre erste Niederlage einstecken.

Im ersten Abschnitt nutzte man die leichten Feldvorteile aus und kam zu ersten Torchancen. Die beste Chance hatte Gil Berghäuser als er in der 30.Minute alleine auf den gegnerischen Keeper zulief. Sein Torabschluss wurde allerdings im letzten Moment noch abgefangen. Nach einer Notbremse und der roten Karte für den Gästeverteidiger folgte ein Freistoßhammer von Dennis Heller in der 36.Minute, der den Ball zur 1:0 Fühung in den Winkel zirkelte. Im zweiten Abchnitt verhalf man Oberwetz durch indivduelle Fehler zum schnellen Ausgleich. In der 70.Minute musste Christoph Kiebach nach wiederholtem Foulspiel vorzeitig das Feld räumen. Eine Minute später nutzte der Gast die Verwirrung in der Defensive aus, und ging durch Eike Zimmermann mit 2.1 in Führung.Nauborn/Laufdorf versuchte nun wieder Ordnung ins Spiel zu bekommen und hatte durch Marcel Effert die größte Chance zum Ausgleich, als er in der 75.Minute freistehend zum Torabschluss kam, dieser aber vom Gäste-Keeper parriert werden konnte. In der 80.Minute erzielte erneut Eike Zimmermann mit dem 3:1 die Vorentscheidung. Trotz erneuter Überzahl, nach einem weiteren Platzverweis der Gäste, konnte man die erste Niederlage nicht mehr verhindern.

Kader : Keul - Deistler - Kiebach, Heiland - Wagner (60.Schwarzer), Schmidt, B.(65.Schmidt,N.), Effert, Luboeinski, Diwisch (65.Usleber), Heller, Berghäuser

 

Tore:

1:0 Dennis Heller (38.)

1:1 Abuzel Dogan (46.)

1:2 Eike Zimmermann (70.)

1:3 Eike Zimmermann (80.)

5.Spieltag am Sonntag 04.09.2011

TSV Altenkirchen II - SG Nauborn/Laufdorf II 0:6 (0:3)

Nauborn/Laufdorf kam in Altenkirchen zu einem ungefährdeten und auch in dieser Höhe verdienten Auswärtssieg.

Von Beginn an machte die SG mächtig Druck und hatte in der ersten 10 Minuten bereits mehrfach die Gelegenheit in Führung zu gehen.Kühnl,  Deistler und Heller verpassten knapp und Gil Berghäuser scheiterte am Pfosten. In der 14.Minute war es dann soweit, als sich Dennis Heller über die linke Bahn durchsetzte und quer in die Mitte passte, wo Konstantin Kühnl keine Mühe hatte den Ball zur Führung einzuschieben. Nach einem schönen Pass von Gil Berghäuser in die Schnittstelle der Abwehr, hatte Dennis Heller keine Mühe freistehend in der 30.Minute zum 2:0 einzunetzen. Fünf Minuten später war es dann Gil Berghäuser der nach einem Schuss von Phil Wagner den Nachschuss zum 3:0 nutze. Nach der Halbzeit bot sich den Zuschauern das gleiche Bild. Die Gäste bestimmten weiter das Spielgeschehen und erhöhten in der 50.Minute in Person von Dennis Heller zum 4:0. Eine Flanke von Phil Wagner fand Dennis Heller, der aus kurzer Distanz dem TSV-Keeper mit seinem Kopfball keine Chance ließ. Dennis Heller krönte sienen starken Auftritt in der 61.Minute mit seinem dritten Treffer. Konstantin Kühnl tankte sich über rechts durch und passte in den Rücken der Abwehr, wo Heller sich die Chance nicht nehmen ließ. Den Schlusspunkt setzte Spielertrainer Boris Deistler in der 80.Minute mit einem Kopfball nach Beghäuser-Flanke zum 6:0. In der Folgezeit hatte man durch Rene Diewisch und Boris Deistler weitere klare Tormöglichkeiten die aber alle ungenutzt blieben. Ein starker Auftritt der jungen Mannschaft mit einer gut organsierten Defensive und schön herausgespielten Tore.

Kader : Keul - Deistler - Heiland, Kiebach - Kühnl (62.Schmidt, N.), Effert (60.Diewisch), Luboeinski, Wagner, Schmidt, B., Heller - Berghäuser

 

Tore:

0:1 Konstantin Kühnl (14.)

0:2 Dennis Heller (30.)

0:3 Gil Berghäuser (35.)

0:4 Dennis Heller (50.)

0:5 Dennis Heller (61.)

0:6 Boris Deistler (80.) 

4.Spieltag am Donnerstag 25.08.2011

SG Schwalbach II - SG Nauborn/Laufdorf II 1:1 (1:0)

Nauborn/Laufdorf sichert sich einen Punkt beim letztjährigen Meister der A-Liga Reserve. Im ersten Abschnitt kamen die Gäste nicht ins Spiel und mussten noch vor der Pause den Rückstand hinnehmen. Nach einem Eckball köpfte Nico Kaplarovic die Heimelf in Führung.

Nach dem Seitenwechel präsentierte sich Nauborn/Laufdorf verbessert.

Nachdem "Neuzugang" Dennis Heller in der 60.Minute noch mit einem Freistoß am starken Schwalbacher-Keeper scheiterte, machte er es in der 82.Minute besser.

Sein Freistoß aus halbrechter Position schlug unhaltbar im Tor der Heimelf ein, und verhalf der SG Nauborn/Laufdorf zu einem verdienten Punktgewinn.

 

Kader : Keul - Deistler - Heiland, Kiebach - Kühnl, Diwisch (80.Schmidt B.), Luboeinski, Schmidt N. (46.Schnitzer), Berghäuser (65.Wagner), Effert, Heller

 

Tore:

1:0 Nico Kaplarovic (35.)

1:1 Dennis Heller (82.)

3.Spieltag am Sonntag 14.08.2011

TuS Bonbaden I - SG Nauborn/Laufdorf II 0:5 (0:2)

Nauborn/Laufdorf kam in Bonbaden zu einem ungefährdeten und auch in dieser Höhe verdienten Auswärtssieg. Die Gäste spielten von Beginn an gefällig nach vorne und gingen in der 20.Minute mit 1:0 in Führung. Torschütze war nach einer schönen Vorarbeit von Matthias Schnitzer, der sich über die linke Seite durchsetzte und nach innen passte, Heiko Otto. Otto war es auch der in der 35.Minute auf 2:0 erhöhte. Nach einem sehenswerten Pass in die Spitze von Matthias Schnitzer umkurvte Otto den herausstürmenden Keeper und musste nur noch einschieben. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeitpause. Im zweiten Abschnitt setzte die SG ihre Angriffsbemühungen fort und erzielte 5 Minuten nach Wiederanpfiff das 3:0. Simon Odrich nahm sich ein Herz und zimmerte den Ball aus 25 Metern in den Winkel. In der 65.Minuten krönte Schnitzer seine gute Leistung mit seinem Treffer zum 4:0. Seinen Schuss aus 16 Metern konnte der TuS Keeper nicht festhalten und der Ball kullerte über die Torlinie. Der eingewechselte Rene Diwisch sorgte dann in der 75.Minute für den 5:0 Endstand, als er nach einen Sololauf überlegt einschieben konnte.In der Folgezeit hatte Martin Scheel noch zwei Möglichkeiten das Ergebnis noch in die Höhe zu Schrauben als er zweimal freistehend vorm Keeper scheiterte.Eine geschlossene Mannschaftsleistung bescherte der SG den zweiten Sieg im zweiten Spiel.

Kader : Keul - Deistler - Kiebach (60. Schwarzer), Heiland - Wagner, Luboeinski, Schnitzer, Schmidt N., Odrich (75.Diwisch), Berghäuser, Otto (55.Scheel M.)

 

Tore:

0:1 Heiko Otto (20.)

0:2 Heiko Otto (35.)

0:3 Simon Odrich (50.)

0:4 Matthias Schnitzer (65.)

0:5 Rene Diwisch (77.)

2.Spieltag am Dienstag 09.08.2011

SG Nauborn/Laufdorf II - Türk Ata / Türkgücü II 2:1 (1:1)

Im ersten Saisonspiel der zweiten Mannschaft sahen die Zuschauer in Laufdorf ein unterhaltsames Fussballspiel mit vielen Torraumszenen. Bereits in der 6.Minute hätte Niclas Schmidt die SG in Führung bringen können, als er nach einer Flanke von Nungesser freistehend am Tor vorbeizog. In der 21.Minute machte es Lutz Nungesser dann besser, als er einen Pass von Berghäuser nutzte, und zur Führung einschob. Mit der ersten Torchance im Spiel kam der Gast bereits eine Minute später nach einer Unachtsamkeit in der Defensive zum Ausgleich.Nauborn/Laufdorf zeigte sich unbeeindruckt und spielte weiter munter nach vorne. Die beste Möglichkeit vor der Pause  in Führung zu gehen hatte Konstantin Kühnl, dessen Schuss in letzter Sekunde allerdings noch abgeblockt wurde. In der zweiten Hälfte erhöhte die SG den Druck und spielte fortan nur noch auf das Tor der Gäste. In der Folgezeit erspielte man sich  Chancen im Minutentakt, mit welchen man allerdings fahrlässig umging. Die beste Möglichkeit hatte der eingewechselte Simon Odrich als er das leere Tor knapp verfehlte. In der 76.Minute erlöste Lutz Nungesser dann die Anhänger der Heimelf mit seinem zweiten Treffer. Boris Deistler spielte den Ball gekonnt durch die Schnittstelle der Gästeabwehr wo Lutz Nungesser den Ball zum 2:1 in den Winkel zimmerte.Nur zwei Minuten später verpasste Jan Luboeinski eine höhere Führung als ihn Gil Berghäsuer in Szene setzte, er aber den Ball nicht unter Kontrolle brachte. In der 85.Minute war es Martin Sheel der einen Alleingang nicht im Gästetor unterbringen konnte. Zwei Minuten später hatte Lutz Nungesser Pech , als sein Schuss vom Innenpfosten aus über die Torlinie ins Toraus rollte. Eine zweifelhafte Abseitsentscheidung brachte Martin Scheel um sein erstes Saisontor, als der Gästekeeper ein Schuss von Nils Aland nicht festhalten konnte und  Scheel nur noch einschieben musste. Am Ende ein hochverdienter Sieg der allerdings deutlich hätte höher ausfallen müssen. Die SG zeigte erfrischenden Angriffsfussball und trug ihre Angriffe immer wieder über die Aussen vor. In der Defensive ließ man nicht viel zu. Der sicher wirkende Keeper Dominik Keul erledigte den Rest.

Kader : Keul - Deistler - Heiland, Kiebach - Schmidt B., (70.Odrich S.), Aland, Luboeinski, Kühnl (46. Wagner ), Berghäuser (80.Scheel M.) - Schmidt N., Nungesser

 

Tore :

1:0 Lutz Nungesser (21.)

1:1 Ihsan Igamel (22.)

2:1 Lutz Nungesser (76.)