30.Spieltag am Samstag 28.05.11

FC Burgsolms II - SG Nauborn/Laufdorf II 3:1

29.Spieltag am Sonntag 22.05.11

SG Nauborn/Laufdorf II - SG Tiefenbach 1:3 (0:2)

Die Zuschauer sahen an diesem Sonntag Mittag ein mäßiges B-Liga Spiel zweier Mannschaften für die es um nichts mehr ging. Marcel Effert hate die größte Möglichkeit für die Hausherren als er freistehend zu lange zögerte und die mögliche Führung verpasste. Die Gäste waren effektiver und schossen innerhalb von 5 Minuten eine komfortable 2:0 Pausenführung heraus. Nach der Pause konnte sich Matthias Schnitzer mit einem gehaltenen Foulelfmeter auszeichnen, musste allerdings in der 55.Minute das dritte Gegentor hinnehmen. Nauborn/Laufdorf gab sich nicht geschlagen und antwortete mit einem Kopfballtreffer von Marcell Effert der in der 65.Minute nach schöner Vorarbeit von Simon Odrich zu seinem ersten Seniorentor kam. Effert hatte kurz danach hatte Effert due Riesenmöglichkeit das Spiel noch einmal spannend zu machen als er aus kurzer Distanz den Ball knapp über das Tor schoss. Am Ende aber ein verdienter Auswärtssieg der Gäste.

 

Aufstellung: Schnitzer - Deistler - Odrich T., Schwarzer - Diewisch, Berghäuser (65.Kraft), Luboeinski, Effert, Odrich S. - Rockmann, Heiland

 

Tore:

0:1 Marc Schwarzer (ET,30.)

0:2 Roman Clausnitzer (35.)

0:3 Daniel Lellek (55.)

1:3 Marcel Effert (65.)

28.Spieltag am Sonntag 15.05.11

SG Nauborn/Laufdorf II - SC Münchholzhausen II 3:3 (2:1)

Nauborn/Laufdorf bot eine engagierte Leistung und verpasste nur knapp einen möglichen Heimsieg. Nach 10 Minuten war es Christoph Breuer der  einen Konter überlegt zur 1:0 Führung einschob. Ein abgefälschter Freistoß brachte den Gästen in der 30.Minute den glücklichen Ausgleich. Die Hausherren ließen sich nicht beeindrucken und kamen noch vor dem Halbzeitpfiff zur erneuten Führung. Wieder einmal war es der treffsichere Christoph Breuer der sich diese Chance nicht nehmen ließ. In der 49.Minute hatte der reaktivierte Daniel Kraft die Riesenmöglichkeit das 3:1 zu erzielen, scheiterte mit einem Alleingang am gegnerischen Keeper. Im direkten Gegenzug verhalf dann der Unparteiische mit einem mehr als fragwürdigen Foulelfmeter den Gästen zum erneuten Ausgleich.

Zu allem Überfluss musste man dann ab der 70.Minute einem Rückstand hinterherlaufen. Diesen egalisierte Kapitän Benjamin Heiland in der 80.Minute mit seinem ersten Saisontreffer. Nauborn/Laufdorf erkämpfte sich ein mehr als verdientes Remis, welches nach 28 Spieltagen sogleich auch das erste Unentschieden in dieser Saison bedeutete

 

Aufstellung: Schnitzer - Deistler - Schwarzer, Odrich T. - Diewisch, Berghäuser (80. Rockmann),Effert, Kraft, Heiland, Hoogeveen (70.Engelbert), Breuer

 

Tore:

1:0 Christoph Breuer (10.)

1:1 (30.)

2:1 Christoph Breuer (30.)

2:2 FE (50.)

2:3 (70.)

3:3 Benjamin Heiland (80.)

 

27.Spieltag am Sonntag 08.05.11

TuS Phillipstein - SG Nauborn/Laufdorf II 7:0 (3:0)

Philippstein traf gegen das Schlusslicht fast nach Belieben und hätte bei besserer Chancenauswertung deutlich höher gewinnen können. Arthur Schmidt (23.) eröffnete den Torreigen, ehe Steeve Möglich (26.), Renee Hammerl (34.), ein Eigentor (55.), Johannes Krombach (59.), Sven Schmidt (87.) sowie Waldemar Neumann (89., Foulelfmeter) für einen Kantersieg sorgten.(Quell:mittelhessen.de)

 

Kader : Schnitzer - Scheel- Odrich, Schwarzer -  Luboeisnki, Hoogeveen, Deistler, Diewisch, Effert, Schwarzer, Berghäuser

25.Spieltag am Sonntag 17.04.11

SG Reiskirchen/Ndw II - SG Nauborn/Laufdorf II 6:2 (1:1)

Nachdem Tim Petry (8.) und Samir Nasri (46.) bei den Gastgebern sowie Dennis Heller (18., 52.) bei Nauborn/Laufdorf II für ein 2:2 gesorgt hatten, drehte die heimische SG auf. Zwei verwandelte Foulelfmeter von Petry (54., 77.), Timo Hoffmann (67.) und Aleks Brazaitis (85.) sorgten für ein Torfestival der zweiten Mannschaft der SG Reiskirchen/Niederwetz (Quelle: mittelhessen.de)

 

Aufstellung : Schnitzer - Rockmann - Odrich T., Schwarzer (45.Heiland) - Hoogeveen, Deistler, Odrich S., Luboeinski, Effert - Berghäuser, Heller

 

Tore:

1:0 Tim Petry (8.)

1:1 Dennis Heller (18.)

2:1 Samir Nasri (46.)

2:2 Dennis Heller (52.)

3:2 Tim Petry (54.)

4:2 Timo Hoffmann (67.)

5:2 Tim Petry (77.)

6:2 Alex Brazaitis (85.)

24.Spieltag am Sonntag 10.04.11

SG Nauborn/Laufdorf - SG Waldsolms II 0:6 (0:4)

Nauborn/Laufdorf beschränkte sich gegen den haushohen Favoriten auf die Defensive. Bis zur 20.Minute hielt das Abwehrbollwerk den Angriffen der Gäste stand, ehe die SG Waldsolms bis zur Halbzeit eine komfortable Pausenführung herausschoss. Nach der Pause ließ es der Gast etwas ruhiger angehen und kam erst in den letzten 10 Minuten zu zwei weiteren Treffern. Ein verdienter Auswärtserfolg des Spitzenreiters gegen tapfer kämpfende Spieler aus Nauborn und Laufdorf.

 

Aufstellung : Schnitzer - Scheel - Odrich T., Schwarzer - Hoogeveen, Deistler, Diwisch (46. Rockmann ), Luboeinski, Effert, Odrich S., Berghäuser

 

 

23.Spieltag am Sonntag 03.04.11

SG Quembach - SG Nauborn/Laufdorf II 9:2 (5:0)

Nauborn/Laufdorf verlor das Kellerduell deutlich mit 9:2. Bereits zur Pause lag man mit 5:0 in Rückstand. Am Ende konnte man froh sein nicht noch höher verloren zu haben. Das einzige Tor der SG schoss an diesem Nachmittag Torben Götz der das zwischenzeitliche 1:6 erzielte. Beim zweiten Treffer half ein Quembacher Spieler mit einem Eigentor.

 

Aufstellung :  Möglich - Deistler - Odrich T., Heiland (60.Scheel) - Luboeinski, Hoogeveen, Schwarzer, Schnitzer (70.Uebach), Götz - Otto, Berghäuser

 

Tore:

Torben Götz

Nachholspiel amDienstag 29.03.11

TSV Steindorf - SG Nauborn/Laufdorf 1:0 (1:0)

Knappe Auswärtsniederlage

 

In der Fußball-B-Liga Wetzlar Süd hat der TSV Steindorf gestern Abend die SG Nauborn/Laufdorf II mit 1:0 bezwungen. Nach einer ausgeglichenen Anfangsviertelstunde diktierten die Gastgeber das Geschehen, so dass der Führungstreffer folgerichtig war. Ein Distanzschuss von Christian Schick fand in der 35. Minute den Weg ins Gästetor. Nach der Pause verwalteten die Steindorfer das Ergebnis und gerieten gegen das insgesamt harmlose Schlusslicht nicht mehr in Bedrängnis.(Quelle:mittelhessen.de)

 

Aufstellung : Möglich - Deistler- Kiebach, Odrich T. (70.Lichert), - Hoogeveen, Luboeinski, Effert, Breuer, Paterek (65.Schwarzer) - Berghäuser (75.Diewisch), Otto

 

Tore:

1:0 Christian Schick (35.)

22.Spieltag am Sonntag 27.03.11

SG Nauborn/Laufdorf II - SG Oberwetz/Oberkleen 0:11 (0:5)

Zweite geht unter

 

Nach einer guten Leistung unter der Woche gegen Türkgücü folgte eine schwache Leistung der SG Nauborn/Laufdorf am Wochenende. Oberwetz war von Beginn an die überlegene Mannschaft und machte bereits in der ersten Hälfte mit 5 Toren alles klar. Auch im zweiten Abschnitt hatten die Haushherren nichts entgegenzusetzen und verlorer am Ende verdient mit 0:11. Einzig Ersatz-Keeper Schnitzer konnte mit der ein oder anderen Parade einen höheren Endstand verhindern. Bereits am Dienstag hat man die Chance im Nachholspiel in Steindorf die rote Laterne wieder abzugeben.

 

Aufstellung : Schnitzer - Scheel M., (46.Rockmann) - Kiebach, Odirch T.,(46.Schwarzer) - Luboeinski, Heiland (30.Odrich S.), Deistler, Breuer, Hoogeveen - Berghäuser, Otto

Nachholspiel am Mittwoch 23.03.11

SG Nauborn/Laufdorf II - Türkgücü Wetzlar 3:4 (2:2)

Knappe Heimniederlage

 

In der Fußball-B-Liga Wetzlar Süd hat der SV Türkgücü Wetzlar gestern Abend durch einen hart erkämpften 4:3-Erfolg bei der SG Nauborn/Laufdorf II den zweiten Tabellenplatz erobert. In einer schwungvollen ersten Hälfte egalisierten Eike Hoogeveen (18.) und Christoph Breuer (44., Handelfmeter) die zweimalige Gästeführung durch Kerim Yilmaz (10.) und Fahri Purtas (43.). Erst nach der Pause setzte sich die spielerische Überlegenheit von Türkgücü durch. Orhan Yasar (65.) sowie Volkan Tanriverdiler (80.) trafen zum 4:2. Das erneute Anschlusstor der kämpferisch überzeugenden Platzherren durch Marc Schwarzer (90.) kam zu spät.

 

Aufstellung : Möglich - Scheel - Kiebach, Odrich T. - Luboeinski, Hoogeveen (80.Schwarzer), Deistler, Breuer (88.Schaaf), Paterek, Otto, Berghäuser (75. Odirch S.)

 

Tore :

0:1 Kerim Yilmaz (10.)

1:1 Eike Hoogeveen (18.)

1:2 Fahri Purtas (43.)

2:2 Christoph Breuer (44.,HE)

2:3 Orhan Yasar (65.)

2:4 Volkan Tanriverdiler (80.)

3:4 Marc Schwarzer (90.)

21.Spieltag am Sonntag 20.03.11

Spartak Wetzlar II - SG Nauborn/Laufdorf II 3:0 (1:0)

Niederlage trotz Überzahl

 

Die Nauborner Reserve zeigte keinerlei Gegenwehr und kam über die komplette Spielzeit zu keiner ernsthaften Chance. Die Gastgeber nutzten eine ihre vielen Möglichkeiten aber erst durch Anton Kergefer (31.).In der 60. Minute entluden sich die erhitzten Gemüter und Nikolaj Bucela wurde nach einer Rangelei mit Rot vom Platz gestellt. Danach machen Andrei Bucela (73.) und Alex Schneider (76.) Spartaks Heimdreier perfekt.(Quelle : mittelhessen.de)

 

Aufstellung : Schnitzer - Scheel M., - Kiebach, Odrich T. - Hoogeveen, Deistler, Schwarzer (60.Schaaf), Odrich S. - Berghäuser, Otto, Lichert (80.Menn)

 

Tore:

1:0 Anton Kergefer (31.)

2:0 Andrei Bucela (73.)

3:0 Alex Schneider (76.)



20.Spieltag am Sonntag 13.03.11

SG Nauborn/Laufdorf II - FC Cleeberg II 1:5 (0:2)

Niederlage nach Winterpause

 

Im ersten Spiel nach langer Winterpause und dürftiger Vorbereitung gestaltete die SG den ersten Abschnitt noch relativ ausgeglichen. Zuviele unnötige Foulspiele am eigenen Strafraum ließen die Gäste immer wieder zu gefährlichen Standartsituationen kommen. In der 10.Minute war es Andreas Pitzyk der einen Foulelfmeter sicher zum 0:1 einschob, ehe in der Folgezeit zweimal der Querbalken der Gäste im Weg stand. Jan Luboeinski hatte in der 40.Minute die große Möglickeit für den Ausgleich zu sorgen als er frei zum Torabschluß kam, aber knapp verzog. Noch vor der Pause geriet die Heimelf mit 0:2 in Rückstand, als Alexander Schäfer eine Unstimmigkeit zwischen Torwart und Abwehrspieler eiskalt ausnutzte. Nach der Pause kam Hoffnung auf, als sich Christoph Breuer über die rechte Seite durchsetzte und den Ball ins lange Eck schlenzte. Diese sollte nicht lange andauern, denn der FC Cleeberg schlug bereits zwei Minuten später durch Fabian Oleiner zurück. In der 65.Minute sollte erneut Oleiner für die Vorentscheidung sorgen. Zu allem Überfluss musste SG-Keeper Dennis Heller in der 73.Minute nach einer Notbremse den Platz vorzeitig verlassen. Den fälligen Foulelfmeter verwandelte Benjamin Schmidt ohne große Probleme zum verdienten Auswärtserfolg.

 

Aufstellung : Heller - Scheel M.- Schwarzer (46.Odrich T.), Heiland - Hoogeveen, Luboeinski (60.Schnitzer), Deistler, Effert, Breuer, Odrich S. - Berghäuser(70.Lichert) 

 

Tore :

0:1 Andreas Pitzyk (10.,FE)

0:2 Alexander Schäfer (40.)

1:2 Christoph Breuer (55.)

1:3 Fabian Oleiner (57.)

1:4 Fabian Oleiner (65.)

1:5 Benjamin Schmidt (73.,FE)

17.Spieltag am Sonntag 21.11.10

TSG Biskirchen - SG Nauborn/Laufdorf II 13:0 (5:0)

Zweite geht in Biskichen unter

 

Nauborn/Laufdorf konnte die guten Eindrücke aus den Vorwochen nicht bestätigen und kam in Biskirchen mit 0:13 unter die Räder.

Biskirchen begann von der ersten Minute an einen Sturmlauf auf das Gästetor, und ließ der SG nicht den Hauch einer Chance. Die TSG war in allen Belangen klar überlegen. Ausser einem Freistoß von Dennis Heller konnten die Gäste keine weiteren Tormöglichkeiten verzeichnen. Nauborn/Laufdorf ergab sich seinem Schicksal und lieferte wenig Gegenwehr. Fehlende Zweikampfstärke und spielerische Defizite sind nur zwei Gründe für dieses klare Ergebnis.

Nächste Woche kommt mit Türkgücü Wetzlar der nächste Aufstiegsfavorit nach Nauborn in den Käfig.

 

 

Aufstellung: Möglich - Scheel - Schwarzer, Odrich,T, Heiland, Deistler (50.Berghäuser), Kistätter ( 55.Schnitzer ), Hoogeveen, Heller, Odrich,S , Otto (65.Menn )

 

 

16.Spieltag am Sonntag 14.11.10

SG Nauborn/Laufdorf II - RSV Büblingshausen II 1:3 (1:0)

Niederlage zum Rückrundenstart 

 

  Nach dem 5:0 Heimerfolg gegen Burgsolms wolte die SG Nauborn/Laufdorf Ihre guten Leistungen auch gegen den viertplazierten aus Büblingshausen unter Beweis stellen, was teilweise auch gelang.  Die Gäste hatten im ersten Abschnitt zwar mehr Spielanteile konnten sich aber gegen die gut gestaffelte SG kaum in Szene setzen. Mit fortlaufender Spieldauer wurde die Heimelf immer frecher und kam zu ersten Tormöglichkeiten. Ein schöner Pass in die Schnittstelle durch Simon Odrich, der den verletzten Dennis Heller mit bravour vertrat, konnte Christoph Breuer nicht nutzen und verzog knapp. In der 35.Minute war es dann Goalgetter Heiko Otto, der einen Pressschlag zwischen Christoph Breuer und dem gegnerischen Keeper ausnutzte und zum 1:0 einschob. Kurz vor der Pause hatte Otto dann die große Möglichkeit auf 2:0 zu erhöhen, als er nach feiner Einzelleistung am guten Gästekeeper scheiterte. Im zweiten Abschnitt erhöhte Büblingshausen den Druck auf das Heimtor. Dadurch ergaben sich Freiräume die Nauborn/Laufdorf zu Konter nutzte. Die beste Möglichkeit hatte Christoph Breuer als er freistehend den sicher geglaubten Torerfolg knapp verpasste. In der 70.Minute war das Abwehrbollwerk dann geschlagen als ein Freistoß von Türkmen unglücklich abgefälscht wurde und den Weg in den Kasten von Keeper Felix Möglich fand. Nur eine Minute später war es erneut Türkmen der die einzige Unachtsamkeit der ansonst sattelfesten Abwehr ausnutzte und die Gäste mit 2:1 in Führung brachte. Die Heimelf wollte nun den Ausgleich und bekam gleich im ersten Konter nach einem Fehlpass im Mittelfeld ,als alle aufgerückt waren, das entscheidende 1:3 durch Heyduk. Alle weiteren Bemühungen zurück ins Spiel zu finden blieben erfolglos. Nauborn/Laufdorf hätte mit ein wenig mehr Glück und einem zweiten Tor durchaus einen Sieg verdient gehabt. Auf dieser Leistung lässt sich aufbauen, wenn man bedenkt das der Gegner immerhin Vierter der Tabelle ist. Eine ähnliche Leistung wird nötig sein um im nächsten Spiel bestehen zu können. Die TSG Biskirchen steht zwar derzeit auf dem 2.Rang und Spielertrainer Russmann kann auf seinen kompletten Kader zurück greifen, aber im Fußball ist alles möglich. Denn eines ist sicher: Die TSG Biskirchen kann sich keinen Ausrutscher mehr erlauben im Kampf um Platz zwei. Die SG kann ihrerseits ohne Druck beim Favoriten aufspielen und sich nicht wie im Hinspiel kampflos mit 1:8 geschlagen geben.

 

Aufstellung : Möglich - Scheel - Heiland, Odrich,T. - Luboeinski, Hoogeveen (75.Kirstätter), Deistler, Schaaf (75.Berghäuser), Breuer, Odrich,S. - Otto

 

Tore:

1:0 Heiko Otto (35.)

1:1 Ismail Türkmen (70.)

1:2 Ismail Türkmen (71.)

1:3 Andy Heyduk (73.)

15.Spieltag am Sonntag 07.11.10

SG Nauborn/Laufdorf II - FC Burgsolms II 5:0 (1:0)

Die Mannschaft mit den zwei Gesichtern

 

Nach dem Debakel von Tiefenbach rappelte sich die SG auf, und zeigte Ihr zweites Gesicht. Mit großem Kampfeswillen zwang man den FC Burgsolms in die Knie. Alles was man am vergangenen Spieltag noch vermissen konnte wurde heute mit  hohem Engagement umgesetzt. Nach einer ersten Abtastphase kam die SG zu ersten Tormöglichkeiten. Die größte Möglichkeit hatte Christoph Breuer in der 20.Minute, als er freistehend knapp am Tor vorbei zog. In der 35.Minute war es dann Dennis Heller, der zur verdienten Halbzeitführung traf. Im zweiten Abschnitt kamen die Hausherren immer besser in Schwung und nutzten Ihre Tormöglichkeiten eiskalt aus. Erst war es Heiko Otto der in der 50.Minute mit links zum 2:0 einschob, ehe Dennis Heller mit seinem zweiten Treffer in der 60.Minute mit einem schönen Schuss zum 3:0 traf. Nach dem 4:0 in der 65.Minute durch Heiko Otto, der einen Kopfball unhaltbar für den Gästekeeper einnetzte, ließ es die Heimelf ein wenig ruhiger angehen. So kam der FC Burgsolms zu zwei großen Tormöglichkeiten die aber der Torwart der SG, Felix Möglich, glänzend vereitelte. Den Schlusspunkt setzte dann Christoph Breuer in der 80.Minute, als er eine Unachtsamkeit der Gäste zum 5:0 ausnutzte. Ein verdienter Heimerfolg der SG, bei dem man den FC Burgsolms nicht zur Entfaltung kommen ließ und die Räume eng machte. Außer zwei Tormöglichkeiten, als das Spiel schon entschieden war, ließ die Abwehr um Libero Martin Scheel und den Manndeckern Heiland und Odrich nicht zu.  Kompliment an die Heimelf, die nach einer Woche mit Häme und Spott eine solche Reaktion zeigte.

 

Aufstellung : Möglich - Scheel - Heiland, Odrich T. - Schaaf (80.Berghäuser), Breuer, Deistler, Hoogeveen (80.Menn), Luboeinski, Heller (75.Odrich,S.) , Otto

 

Tore :

1:0 Dennis Heller (35.)

2:0 Heiko Otto (50.)

3:0 Dennis Heller (60.)

4:0 Heiko Otto (65.)

5:0 Christoph Breuer (80.)

 

14.Spieltag am Sonntag 31.10.10

SG Tiefenbach - SG Nauborn/Laufdorf II 15:1 (6:0)

Debakel in Braunfels

 

Auf dem Kunstrasenplatz in Braunfels entwickelte sich von Anfang an ein einseitiges Spiel. Nauborn/Laufdorf lieferte eine indiskutable Leistung ab.

Neben spielerischen Elementen fehlte es an Kampf und Leidenschaft . Einzigster Höhepunkt der Gäste war der schön rausgespielte Ehrentreffer von Heiko Otto.

Mit solch einer Einstellung wird man in der Liga wohl kaum einen Punkt mehr holen.

Man darf gespannt sein welche Reaktion die Mannschaft im Training unter der Woche und vor allem im nächsten Spiel zeigt. Obwohl man sicher sein kann das zumindest personell eine andere Mannschaft gegen Burgsolms II auf dem Platz stehen wird.

 

Aufstellung : Möglich - Scheel - Heiland (38.Odrich, T.), Schwarzer - Hoogeveen, Sidorenko, Luboeinski, Heller (46.Menn), Deistler (46.Odrich, S.) - Berghäuser, Otto

13.Spieltag am Samstag 23.10.10

SC Münchholzh./D. II - SG Nauborn/Laufdorf II 5:1 (1:0)

Auswärtsschlappe für die Zweite

 

Die zweite der SG Nauborn/Laufdorf trat ersatzgeschwächt die Reise nach Dutenhofen an. Neben dem Rot gesperrten Libero Torsten Rockmann musste man auch die Manndecker Banjamin Heiland und Tobias Odrich ersetzen. So bediente man sich bei der A-Jugend und der 18-jährige Rene Diwisch kam zu seinem Debüt im Seniorenbereich. Die Gastgeber machten von Anfang an Druck und gingen früh durch Jan Becke in der 6.Minute in Führung. Nauborn/Laufdorf brauchte 20 Minuten ehe man ins Spiel fand. Dennis Heller war es der sich das ein oder andere mal über die linke Seite durchsetzte, aber am letzten Pass scheiterte. Bis zur Pause konnte man allerdings keine nennenswerte Tormöglichkeit erspielen. Anders die Hausherren die zu einigen guten Möglichkeiten kamen, aber am gut aufgelegten Keeper Felix Möglich scheiterten. In Halbzeit zwei bot sich das gleiche Bild. MüDo machte weiter Druck und nutze nun ihre Tormöglichkeiten und entschied das Spiel binnen 10 Minuten für sich. Erst ein Doppelpack von Nico Fischer (50. , 59.) zum 3:0 und in der 70.Minute Benjamin Schreiber zum 4:0 machten alles klar. Nauborn/Laufdorf hatte in dieser Phase nichts entgegenzusetzen und konnte sich bei Keeper Felix Möglich bedanken, der sein bislang bestes Spiel für die SG ablieferte und mehrfach einen höheren Rückstand verhinderte. Nach dem 5:0 durch Marco Merklinger in der 70 Minute schraubten die Gastgeber einen Gang zurück und Nauborn/Laufdorf kam in der Schlussphase zu einigen guten Möglichkeiten. Eine davon nutzte Heiko Otto in der 82.Minute als er eine Ecke von Dennis Heller zum 5:1 einköpfte.Am Ende ein verdienter Sieg für Münchholzhausen/Dutenhofen gegen ersatzgeschwächte Gäste die nun nächste Woche wieder die Möglichkeit in Tiefenbach haben , mit größerem Kader eine bessere Vorstellung abzuliefern .

 

 

Aufstellung: Möglich - Scheel - Diwisch (75.Engelbert) , Schwarzer - Hoogeveen , Luboeinski , Kirstätter , Heller , Deistler - Berghäuser(65.Menn) , Otto

 

Tore:

1.0 Jan Becke (6.)

2:0 Nico Fischer (50.)

3:0 Nico Fischer (59.)

4:0 Benjamin Schreiber (62.)

5:0 Marco Merklinger (72.)

5:1 Heiko Otto (82.)

12.Spieltag am Sonntag 17.10.10

SG Nauborn/Laufdorf II - TuS Phillipstein 4:2 (1:0)

Nauborn/Laufdorf II siegt auf der Alm mit 4:2

 

Die zweite Mannschaft der SG Nauborn/Laufdorf kommt immer besser in Schwung und gewann ihr zweites Spiel in Folge. In einem hart umkämpften Spiel behielt die Heimelf am Ende mit 4:2 die Oberhand. Die SG spielte von Anfang an schnell über die außen und kam immer wieder gefährlich vor den gegnerischen Kasten. In der 10 min. war es dann Jan Luboeinski mit seinem ersten Treffer für die SG,der eine Flanke volley ins lange Eck schoss. Der TuS Phillipstein erwachte nun und kam besser ins Spiel war aber nur duch Distanzschüsse gefährlich, so das die SG das knappe 1:0 mit in die Pause nahm.

In der zweiten Hälfte zeigte Nauborn/Laufdorf dann Konterspiel in Perfektion.In der 50.Minute war es der eingewechselte Eike Hoogeveen, der ebenfalls sein erstes Saisontor zum 2:0 erzielte.Phillipstein schmiss nun alles nach vorne, und es ergaben sich viele Freiräume für die SG. Diese nutzte dann der immer besser ins Spiel kommende Christoph Breuer, der einen Alleingang gekonnt zum 3:0 in der 60.Minute abschloss.

Phillipstein gab sich zu keiner Zeit geschlagen und kam durch Alex Boltmann zum 3:1.(65.). In der 70. Minute war es dann erneut Breuer der einen mustergültigen Konter zum 4:1 verwertete.In einer hektischen und sehr hart geführten Schlussphase  verlor man dann Torsten Rockmann, der sich in der 75 Minute zu einer Rangelei hinreißen ließ, und mit seinem Gegenspieler mit Rot vom Platz musste. Nauborn/Laufdorf beschränkte sich nun nur noch auf die Defensive und musste nur noch das 4:2 von Arthur Schäfer hinnehmen, der einen schönen Schuß in der 85.Minute aus 20 Meter unter die Latte donnerte. Mit dem zweiten Sieg in Folge konnte die Zweite den Abstand zu den Letztplazierten vergrößern und schnuppert nun an einem Mittelfeldplatz.Um diesen zu erreichen muss man aber nächste Woche nachlegen.

 

Aufstellung: Möglich - Rockmann - Heiland (30.Hoogeveen), Kiebach - Luboeinski, Scheel, Heller, Breuer, Deistler - Berghäuser (76.Kirstätter), Otto

 

Tore:                                              Rote Karte : Torsten Rockmann (70.)

1:0 Jan Luboeinski (10.)

2:0 Eike Hoogeveen (50.)

3:0 Christoph Breuer (60.)

3:1 Alex Boltmann (65.)

4:1 Christoph Breuer (70.)

4:2 Arthur Schäfer (85.)

11.Spieltag am Sonntag 10.10.10

Blau Weiss Wetzlar - SG Nauborn/Laufdorf II 3:4 ( 2:3 )

Erster Auswärtssieg bei Blau Weiss Wetzlar

 

Nach der unglücklichen Niederlage zu Hause gegen Reiskirchen wollte die SG an die guten Ansätze der Vorwoche anknüpfen. Dieses sollte zunächst gegen die favorisierten Gastgeber auch gelingen, denn die Zweite legte los wie die Feuerwehr und führte nach 5 Minuten bereits mit 2:0. Gil Berghäuser war es, der einen mustergültigen Angriff über die rechte Seite nach schöner Vorarbeit von Heiko Otto verwertete. Kurz darauf gab es Freistoß für die Gäste von der Mittellinie. Torsten Rockmann flankte hoch in den 16er, der Ball setzte vor dem BW - Torwart auf und flog im hohen Bogen über den verdutzten Keeper ins Netz . Die Freude war nur von kurzer Dauer denn bereits in der 8.Minute kam BW zum Anschlusstreffer, als ein von Günes abgefälschter Schuss den Weg ins Tor fand. Die SG ließ sich aber nicht beeindrucken und schlug in der 15 Minute in Person von Heiko Otto zurück. Nach tollem Pass in die Schnittstelle der Abwehr von Dennis Heller, schlenzte Otto aus 16 Metern überlegt zum 1:3 ein. In der Folgezeit ließ es die SG ein wenig ruhiger angehen was sich in der 45.Minute rächen sollte. Ein umstrittener Freistoß wurde von Günes um die Mauer zum 2:3 Halbzeitstand gezirkelt..

In Halbzeit zwei erhöhte Blau-Weiss nun den Druck. Aber wieder war es die SG die ein Konter zum 2:4 abschloss. Dennis Heller setzte sich mit einer feinen Einzelleistung auf der linken Bahn durch, und bediente Heiko Otto der keine  Mühe hatte den Ball aus 5 Metern einzuschieben. BW gab aber immer noch nicht auf und kam in der 80 Minute zum erneuten Anschlusstreffer durch einen Sololauf von Andreas Zanter. Nun entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor. Blau -Weiss wollte nun mit aller Macht zum Ausgleich kommen. Nauborn/Laufdorf hielt mit unglaublichem Siegeswillen dagegen. Die Abwehr die nun aus 11 Mann bestand konnte trotz 5 minütiger Nachspielzeit ein weiteres Gegentor verhindern.

Eine tolle Mannschaftsleistung führte zum verdienten, wenn auch am Ende ein wenig glücklichen Auswärsterfolg der SG. Eine gut stehende Defensive um Libero Torsten Rockmann und zwei guten Manndeckern Martin Scheel und Benjamin Heiland war ebenso ein Garant für diesen Erfolg, wie das kompakte Mittelfeld,  das immer wieder gefährlich über die Außenspieler Dennis Heller und Eike Hoogeveen ihre Angriffe vortrugen und die immer besser in Schwung kommenden Stürmer Berghäuser und Otto in Szene setzten.

Dennis Scheel, der nach mehrmonatiger Verletzungspause sein Comeback feierte und Captain Boris Deistler hielten den Laden in der hektischen Schlussphase zusammen. Nächste Woche empfängt man auf der "Alm" in Laufdorf die Mannschaft aus Phillipstein. Sollte es der Truppe gelingen die selbe Einstellung wie gegen Blau Weiss Wetzlar an den Tag zu legen, stehen die Chancen auf einen weiteren Erfolg nicht schlecht.

Aufstellung: Möglich - Rockmann - Scheel , M., Heiland - Schnitzer ( 60.Kirstätter), Scheel D., Hoogeveen, Deistler, Heller - Berghäuser (75.Menn), Otto  (90.Schwarzer)

 

Tore:                                              Gelbe Karten: Möglich ( Zeitspiel) , Menn ( Foulspiel)

 

0:1 Berghäuser ( 2.)

0:2 Rockmann ( 5.)

1:2 Günes (8.)

1:3 Otto (15.)

2:3 Günes (45.)

2:4 Otto ( 65.)

3:4 Zanter ( 80.)