30.Spieltag am Samstag 25.05.2013

SG Nauborn/Laufdorf - SG Oberwetz/Oberkleen 3:4 (1:2)

Im letzten Spiel der Saison musste man eine unnötige Heimniederlage gegen Oberwetz einstecken. Nauborn/Laufdorf war von Beginn an präsent und hatte zunächst noch Pech, als Yannik Kempf in der 3.Minute die Latte traf. Eine Minute später war es dann Christian Burkhardt der einem Pass von Johannes Herold zum 1:0 ausnutzte. Die Freude war nur von kurzer Dauer denn Oberwetz schlug nur drei Minuten später eiskalt zurück. Die Heimelf zeigte sich unbeeindruckt und hätte in der 9 Minuten die erneute Führung erzielen müssen. Nach Flanke von Kempf tauchte Felix Drill völlig frei vor dem Gäste-Keeper auf, drückte den Ball allerdings knapp über die Latte. In der 30.Minute erteilte man großzügige Gastgeschenke und musste nach einem Abstimmungsproblem das 1:2 hinnehmen. Kurz vor dem Seitenwechsel hatte Yannik Kempf noch einmal die Möglichkeit zum Ausgleich, doch sein fulminanter Distanzschuss  krachte erneut an die Latte. Nauborn/Laufdorf erwischte nach der Halbzeit den besseren Start und kam bereits in der 47.Minute zum Ausgleich. Herold konnte sich erneut einen Scorerpunkt sichern und Burkhardt bewies vor dem Tor abermals die nötige Ruhe und schob zum 2:2 ein. In der Folgezeit ließ man dem Gast zuviel Platz und wurde durch zwei Treffer gnadenlos bestraft.  Nach einem Foul an Johannes Herold und dem sicher verwandelten Strafstoß von Torben Götz wurde es nocheinmal spannend. Tobias Sinkel und Torben Götz hatten den verdienten Ausgleich auf dem Kopf, scheiterten jedoch am Torwart der Gäste.

Tore:

1:0 Christian Burkhardt (4.)

1:1 Florian Stamm (6.)

1:2 Florian Stamm (27.)

2:2 Christian Burkhardt (47.)

2:3 Florian Stamm (53.)

2:4 Christian Blum (62.)

3:4 Torben Götz (76.)

 

Aufstellung:

Gaul, Schopf, Spinner, Drill, Rein, Kraft, Burkhardt, Luboeinski, Sinkel, Kempf, Herold

 

Einwechslungen:

46. Götz für Rein

65. Schmidt B. für Kraft

70. Deistler für Luboeinski

 

Gelbe Karten:

63. Sven Spinner (Foulspiel)

 

29.Spieltag am Sonntag 19.05.2013

SG Nauborn/Laufdorf - SG Hohenahr 4:4 (2:3)

Gegen den Meister der A-Liga Wetzlar verpasste die SG Nauborn/Laufdorf durch ein Tor in der Nachspielzeit einen verdienten Heimsieg. Bereits nach 8 Minuten ging die Heimelf, nach einer schönen Kombination über Kalte uhd Kraft, durch Tobias Sinkel mit 1:0 in Führung. Diese sollte jedoch nicht lange bestehen, denn der Tabellenführer schlug durch einen Doppelschlag eiskalt zurück. Nachdem Christian Burkhardt im Strafraum der Gäste nur noch durch ein Foul gestoppt werden konnte entschied der Schiedsrichter folgerichtig auf Elfmeter.  Rene Rühl behielt die Nerven und verwandelte sicher zum 2:2.  Kurz vor der Pause musste man dann einen erneuten Rückstand hinnehmen, als ein Distanzschuss noch unhaltbar abgefälscht wurde. Im zweiten Abschnitt erhöhte die heimische SG den Druck und kam  in der 55.Minute zum Ausgleich. Tobias Sinkel steckte durch, und der aufgerückte Felix Drill versenkte die Kugel eiskalt zum 3:3. Die SG Nauborn/Laufdorf gab sich mit dem Unentschieden nicht zufrieden, und belohnte sich in der 80.Minute für ihre gute Leistung. Nachdem Fabian Kalte den Ball uneigennützig quer auf Johannes Herold passte ließ dieser dem Keeper der Hoheahrer keine Abwehrmöglichkeit. Nach einem unnötigen Ballverlust kamen die Gäste in der Nachspielzeit noch zum schmeichelhaften Ausgleichtreffer.

Tore:

1:0 Tobias Sinkel (8.)

1:1 Tobias Wein (13.)

1:2 Tobias Wein (15.)

2:2 Rene Rühl (25.FE)

2:3 Sebastian Buschek (43.)

3:3 Felix Drill (55.)

4:3 Johannes Herold (80.)

4:4 Simon Valentin (91.)

 

Aufstellung:
Rühl, Schopf, Spinner, Drill, Rein, Kraft, Sinkel, Herold, Burkhardt, Deistler, Kalte

 

Einwechslungen:

70. Effert für Spinner

85. Schwarzer für Herold

28.Spieltag am Sonntag 12.05.2013

SG Nauborn/Laufdorf - SG Waldsolms II 0:3 (0:0)

Im ersten Abschnitt sahen die Zuschauer einen müden Kick von beiden Mannschaften mit keinerlei nennenswerten Tormöglichkeiten.Folgerichtig ging es mit einem 0:0 zur Pause. Die SG Nauborn/Laufdorf war in der zweiten Halbzeit kaum auf dem Platz, als die Gäste binnen 2 Minuten das Spiel für sich entscheiden konnten. Der Gastgeber versuchte zwar wieder ins Spiel zurück zu finden, spielte allerdings zu planlos so dass man sich über 90 Minuten  nicht eine einzige Torchance erspielte. Den Schlusspunkt setzte demnach erneut Waldsolms zum hochverdienten 3:0 Auswärtserfolg. Die SG konnte den Schwung von Leun nicht mitnehmen und enttäuschte auf ganzer Linie.

Tore:

0:1 K.U. Hölzel (46.)

0:2 Hannes Busch (47)

0:3 Maurice Höltge (86.)

 

Aufstellung:

Rühl, Schopf, Spinner, Drill, Kraft, Sinkel, Luboeinski, Rein, Burkhardt, Herold, Kalte

 

Einwechslungen:

46. Kempf für Rein

65. Rein für Spinner

70. Effert für Kalte 

Nachholspiel am Mittwoch 08.05.2013

SG Nauborn/Laufdorf - TG Leun 8:1 (3:1)

Gegen ersaztgeschwächte Gäste hatte die SG Nauborn/Laufdorf keine Mühe und gewann auch in der Höhe verdient mit 8:1.

Mit der ersten und auch einzigen Torchance erzielte die TG Leun per Freistoß die 1:0 Führung. Diese sollte nicht lange Bestand haben. Johannes Herold sorgte nach Vorarbeit von Daniel Kraft nur drei Minuten später für den Ausgleich. Nachdem sich Tobias Sinkel in der 32.Minute im Strafraum durchsetzte und den Ball in die Mitte passte war Jan Luboeinski zur Stelle und erzielte die 2:1 Führung. Für den 3:1 Pausenstand sorgte Sinkel dann selbst, als er eine Burkhardt- Ecke ins lange Eck köpfte. Im zweiten Abschnitt spielte sich die SG in einen Rausch und erzielte duch einen Doppelschlag von Fabian Kalte (49., 62.) die Tore vier und fünf. Kurz vor seiner Auswechslung konnte sich Christian Burkhardt in der 75.Minute ebenfalls in die Torschützenliste eintragen. Nachdem Johannes Herold zunächst zwei gute Möglichkeiten liegen ließ, vollendete er eine Flanke von Fabian Kalte in der 82.Minute zum 7:1. Den Schlusspunkt setzte dann, ebenfalls nach Vorarbeit von Kalte, Daniel Kraft zum 8:1. Gegen schwache Gäste ein ungefährdeter Heimsieg. Vor allem die heimischen Zuschauer kamen auf Ihre Kosten, welche in der Vergangenheit nicht immer verwöhnt wurden. 

Tore:

0:1 Ümit Oez (14.)

1:1 Johannes Herold (17.)

2:1 Jan Luboeinski (32.)

3:1 Tobias Sinkel (37.)

4:1 Fabian Kalte (49.)

5.1 Fabian Kalte (62.)

6:1 Christian Burkhardt (72.)

7:1 Johannes Herold (82.)

8:1 Daniel Kraft (84.)

 

Aufstellung:

Rühl, Schopf, Hutterer J., Drill, Kraft, Sinkel, Luboeinski, Burkhardt, Herold, Kalte, Deistler

 

Einwechslungen:

46. Rein für Luboeinski

75. Effert für Burkhardt

27.Spieltag am Sonntag 05.05.2013

FSV Berghausen - SG Nauborn/Laufdorf 2:2 (2:2)

Die Gäste begannen druckvoll und hatten in der 5.Minute ihre erste Möglichkeit.

Johannes Herold setzte sich gekonnt durch, scheiterte jedoch am Keeper des FSV. Zwei Minuten später machte es Herold besser als er sich den Ball von seinem Gegenspieler erkämpfte und zur 1:0 Führung einschob. Bis zur 30.Minute sollte es andauern ehe es wieder zu einer gefährlichen Aktion der Gäste kommen sollte. Nach einer Flanke von Fabian Kalte, zwang Tobias Sinkel mit einer Direktabnahme den Torwart aus Berghausen zu einer Glanztat. Statt einer möglichen 2:0 Führung musste man drei Minuten später den Ausgleich hinnehmen, was gleichzeitig auch der Halbzeitsstand sein sollte. Der zweite Abschnitt begann ähnlich dem des Ersten. Nauborn/Laufdorf ging erneut früh in Führung. Nachdem ein Abpraller den Weg zu Tobias Sinkel fand, schlenzte er den Ball vom Strafraumeck ins lange Eck. Die Führung sollte allerdings nicht lange halten. In der 58.Minute kam Berghausen nach einem Eckball zum 2:2.  In der Folgezeit hatte die ersatzgeschwächte SG nicht mehr viel zuzusetzen und hatte Glück das Unentschieden über die Bühne zu bekommen. Keeper Rene Rühl konnte sich in dieser Phase des Spiels mehrfach auszeichnen. Kurz vor Schluss hätte dann aber Fabian Kalte zum Matchwinner werden können, als er freistehend vor dem Kasten Berghausens auftauchte. Sein Abschluss wurde allerdings im letzten Moment noch abgeblockt.

Tore:

0:1 Johannes Herold (7.)

1:1 Paul Bus (23.)

1:2 Tobias Sinkel (53.)

2:2 Jose Sanchez (58.)

 

Aufstellung:

Rühl, Schopf, Spinner, Drill, Sinkel, Kraft, Rein, Kühnl, Herold, Kalte, Deistler

 

Einwechslungen:

5. Schmidt B. für Kühnl

55. Wilhelm für Schmidt B.

70. Schwarzer für Rein

75. Rein für Wilhelm

 

Gelbe Karten

39. Samuel Rein (Foulspiel)

75. Johannes Herold (Foulspiel)

26.Spieltag am Sonnag 28.4.2013

SG Nauborn/Laufdorf - FSV Braunfels II 2:2 (1:0)

Die SG Nauborn/Laufdorf trat zum Heimspiel gegen die Reserve aus Braunfels mit ihrem letzten Aufgebot an. Trotzdem hatte die Heimelf im ersten Abschnitt mehr vom Spiel und hätte früh in Führung gehen können. Chancen von Fabian Kalte und Torben Götz blieben jedoch ungenutzt. In der 30.Minute vollendete Fabian Kalte dann einen Sololauf überlegt zur 1:0 Halbzeitführung. Im zweiten Abschnitt drehte Steve Möglich mit zwei Treffern die Partie zugunsten der Gäste. Ärgerlich für die Heimelf, das dem Treffer zum 1:2 eine klare Abseitstellung vorran ging. Die SG zeigte jedoch Moral und kam in der 67.Minute zum verdienten Ausgleich. Der zuvor eingewechselte Sebastian Petry hämmerte einen Freistoß aus 20 Metern unhaltbar zum 2:2 in die Maschen.  Die Gäste hatten zum Schluss Glück, denn Jan Luboeinski und Torben Götz verpassten jeweils freistehend vorm gegnerischen Tor. Am Ende musste man sich mit einem 2:2 Unentschieden begnügen, was aufgrund der vielen Ausfälle und den Spielen in der Vergangenheit ein kleiner Schritt in die richtige Richtung bedeutete.

Tore:

1:0 Fabian Kalte (31.)

1:1 Steve Möglich (58.)

1:2 Steve Möglich (59.)

2:2 Sebastian Petry (67.)

 

Aufstellung:

Rühl, Schopf, Spinner, Drill, Deistler, Rein, Götz, Kraft, Luboeinski, Kalte, Kühnl

 

Einwechslungen:

65. Petry für Kühnl

 

Gelbe Karten:

82. Sven Spinner (Foulspiel)

25.Spieltag am Sonntag 21.04.2013

TSV Altenkirchen - SG Nauborn/Laufdorf 2:1 (1:0)

Die SG Nauborn/Laufdorf spielte 15 Minuten lang erfrischenden Offensivfussball und hätte durch Fabian Kalte, Johannes Herold und Lars Schopf  die Führung erzielen können. Was sich danach abspielte hatte mit geordnetem Fussball nichts mehr zu tun und Altenkirchen wusste dies auszunutzen. In der 40.Minute konnte Rene Rühl einen Schuss nur noch abklatschen und der Stürmer des TSV nutze den Abpraller zur 1:0 Halbzeitführung. Auch im zweiten Abschnitt war von den Gästen nicht viel zu sehen. Rene Rühl konnte mit einigen Paraden dioe Partie noch offen gestalten.Nach einem Freistoß verließ man sich dann aber auf eine Abseitstellung und den Pfiff des Schiedsrichters, welcher allerdings nicht erfolgte und der TSV auf 2:0 erhöhte. Der Anschlusstreffer durch Fabian Kalte in der Nachspielzeit kam zu spät, so dass Altenkirchen einen nicht unverdienten Heimsieg feierte. Bei der SG  wird man die Leistung der Mannschaft in der Woche kritisch analysieren, denn Ausreden zählen ab sofort nicht mehr.

Tore:

1:0 (40.)

2:0 (85.)

2:1 Fabian Kalte (90.)

 

Aufstellung:

Rühl, Schopf, Spinner, Drill, Kühnl, Kraft, Luboeinski, Götz, Burkhardt, Kalte, Kühnl

 

Einwechslungen:

46. Fall für Spinner

65. Rein für Herold

70. Herold für Kühnl

75. Spinner für Drill

80. Kühnl für Herold

80. Kempf für Luboeinski

24.Spieltag am Sonntag 14.04.2013

SG Nauborn/Laufdorf - TuS Bonbaden 3:0 (1:0)

Nauborn/Laufdorf war von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft und hätte, nach Pfostenschuss von Christian Burkhardt,  bereits nach 5 Minuten den Führungstreffer erzielen können. Für diesen zeigte sich dann in der 14.Minute Fabian Kalte verantwortlich. Nach mustergültiger Flanke von Tobias Sinkel köpfte Kalte unhaltbar ein. In der 20.Minute hatte Johannes Herold die Möglichkeit das Ergebnis zu erhöhen als er aus kurzer Distanz einen Kopfball über das Tor setzte. Die größte Möglichkeit hatte jedoch Konstantin Kühnl. Nach einem uneigennützigen Pass von Fabian Kalte hatte Kühnl nur noch das leere Tor vor sich, bugsierte den Ball zur Verwunderung der Zuschauer allerdings über das Tor.

So musste man sich mit einer 1:0 Halbzeitführung begnügen. Im zweiten Abschnitt zeigte die SG wenig Laufbereitschaft und  ein ideenloses Spiel. Bis zur 70.Minute musste man warten ehe Tobias Sinkel aus 20 Metern abzog und das 2:0 erzielte. Nur drei Minuten später war erneut Sinkel nach einer Burkhardt-Ecke zur Stelle und markierte den 3:0 Endstand. Insgesamt ein schwaches A-Liga Spiel in dem der TuS Bonbaden über 90 Minuten sich keine Torchance erspielte und die heimische SG weiter seiner Form hinterher läuft. Es wird schwierig werden Zuschauer in Zukunft für ein Spiel der SG Nauborn/Laufdorf zu überzeugen.

Tore:

1:0 Fabian Kalte (14.)

2:0 Tobias Sinkel (70.)

3:0 Tobias Sinkel (73.)

 

Aufstellung:

Rühl, Schopf, Spinner, Drill, Herold, Scheel, Luboeinski, Burkhardt, Sinkel, Kalte, Kühnl

 

Einwechslungen:

60. Rein für Spinner

80. Schwarzer für Kühnl

85. Kiebach für Sinkel

Nachholspiel am Mittwoch 10.04.2013

SG Schwalbach - SG Nauborn-Laufdorf 1:1 (0:0)

Die Zuschauer sahen im ersten Abschnitt ein Derby ohne große Höhepunkte. Beide Mannschaften zeigten sich bemüht, ohne allerdings nennenswerte Torchancen zu erspielen auf tiefem Geläuf. Die Gäste kamen besser aus der Halbzeit und gingen nach einer Ecke von Marcel Effert durch Johannes Herold mit 1:0 in Führung. Danach erhöhte Schwalbach den Druck und kam zu Tormöglichkeiten. Lars Schopf und Felix Drill konnten ihre Mannen noch vor einem Rückstand bewahren als sie zwei aussichtsreiche Konter der Gastgeber entschärften.  In der 65. Minute waren auch sie machtlos, als der Schiedsrichter zur Verwunderung aller Beteiligten auf den Elfmeterpunkt zeigte. Schwalbach nutzte dieses Geschenk zum 1:1 Ausgleich. In der Folgezeit verlor die SG Nauborn/Laufdorf die Ordnung und konnte dank einer bärenstarken Vorstellung von Keeper Rene Rühl und Libero Lars Schopf, die mehrfach Großchancen der SG Schwalbach vereitelten, mit viel Glück einen Punkt aus Schwalbach entführen.

Tore:

0:1 Johannes Herold (56.)

1:1 Thomas Hofmann (72.FE)

 

Aufstellung:

Rühl, Schopf, Fall, Drll, Hegedüs, Sinkel, Kühnl, Luboeinski, Burkhardt, Herold, Kalte

 

Einwechslungen:

35. Effert für Hegedüs

65. Kraft für Kühnl

80. Kühnl für Effert

85. Effert für Burkhardt

90. Rein für Herold

 

Gelbe Karten

66. Marcel Effert (Foulspiel)

71. Johannes Herold (Foulspiel)

22.Spieltag am Sonntag 07.04.2013

SG Ulmtal - SG Nauborn/Laufdorf 0:0 (0:0)

Die Zuschauer sahen in Holzhausen besonders im ersten Abschnitt ein schwaches Spiel von beiden Mannschaften. Man hatte zwar viel Mühe auf dem "Rasenplatz" ein vernünftiges Spiel aufzuziehen, aber alles auf das Geläuf zu schieben wäre zu einfach. Bis zur 40.Minute musste man warten ehe Fabian Kalte, nach schönem Pass von Konstantin Kühnl, die Führung der Gäste auf dem Fuss hatte. Sein Abschluss verfehlte das Gehäuse allerdings knapp.

Im zweiten Abschnitt war es zunächst die SG Ulmtal die sich eine Feldüberlegenheit erspielte und zu zwei Torchancen kam. Erst lenkte Keeper Rene Rühl den Ball mit einer Glanztat um den Pfosten, ehe er dann einen Alleingang mit einer Fussabwehr im letzten Moment vereiteln konnte.

Im Gegenzug hatte Konstantin Kühnl die große Möglichkeit seine Mannen in Führung zu bringen, doch sein Kopfball ging nur knapp am Tor vorbei. Die Gäste kamen nun besser ins Spiel und hatten nun ebenfalls gute Chancen das Spiel für sich zu entscheiden  Erneut war es Kühnl der sich gekonnt gegen seinen Mitspieler durchsetzte und aus der Drehung aus 15 Metern abzog. Sein Abschluss war allerdings zu unplaziert sodass der Keeper der Ulmtaler keine Mühe hatte den Ball abzuwehren. Die letzte Möglichkeit im Spiel hatte dann Lars Schopf. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld kam er frei zum Kopfball welcher aber genau in den Armen des Ulmtaler Torwarts landete. Am Ende ein verdientes Unentschieden in einem ausgeglichen Spiel. Das es ein Unentschieden zu Null wurde lag an den zwei Torhütern die ihre Mannschaften jeweils vor einem Rückstand bewahrten. Nach drei Niederlagen der erste Punkt für die SG Nauborn/Laufdorf im neuen Jahr. Die Mannschaft ist zwar bemüht, allerdings ist eine gewisse Verunsicherung zu spüren. Gerade im Aufbauspiel ist in den vergangenen Wochen der Wurm drin was zur Folge hat das man in diesem Jahr noch keinen Treffer erzielen konnte. Dieses alleine auf das Fehlen von Mario Leistner und Tobias Sinkel zu schieben wäre an dieser Stelle  zu einfach. Auch wenn man den Relegationsplatz, den man lange Zeit belegte, nicht mehr realistisch erreichen wird, muss die Mannschaft trotzdem langsam den Schalter umlegen sonst wird man am Ende durchgereicht und die erfolgreiche Hinrunde gerät in Vergessenheit was zur Folge hat das es in Zukunft unruhiger werden könnte.

Aufstellung:

Rühl, Schopf, Spinner, Drill, Burkhardt, Scheel, Luboeinski, Kühnl, Herold, Kalte, Effert

 

Einwechslungen:

50. Kraft für Effert

55. Effert für Herold

65. Hegedüs für Effert

75. Rein für Luboeinski

80. Effert für Kühnl

 

Gelbe Karten:

30. Marcel Effert (Foulspiel)

63. Daniel Kraft  (Foulspiel)

88. Christian Burkhardt (Foulspiel)

21.Spieltag am Sonntag 24.03.2013

SG Niederbiel - SG Nauborn/Laufdorf 3:0 (1:0)

Die SG Nauborn/Laufdorf fand über die gesamte Spielzeit keine Mittel den Gastgeber ernsthaft in Gefahr zu bringen. In der 40.Minute hatte Konstantin Kühnl die einzig nenneswerte Torchance für die Gäste, scheiterte jedoch am Keeper der SG Niederbiel. Der Gastgeber spielte zielstrebiger und ging in der 25.Minute verdient in Führung. Im zweiten Abschnitt war der Gast zwar bemüht leistete sich im Aufbauspiel allerdings zu viele Fehler. Niederbiel nutzte in der Folgezeit die sich bietenden Freiräume und machte in der 80.Minute alles klar. Kurz vor Schluss erhöhte die SG Niederbiel sogar auf 3:0. Nauborn/Laufdorf wirkte erneut Ideenlos und kassierte die dritte Niederlage in Folge.

Aufstellung:

Rühl, Schopf, Spinner, Hegedüs, Fall, Drill, Herold, Scheel, Luboeinski, Kalte, Kühnl

 

Einwechslungen:

50. Paterek für Kalte

60. Rein für Hegedüs

75. Effert für Spinner

75. Kalte für Herold

85. Herold für Kühnl

 

Gelbe Karten:

63. Mario Hegedüs (Unsportliches Verhalten)

70. Konstantin Kühnl (Halten)

20.Spieltag am Sonntag 09.03.2013

SG Nauborn/Laufdorf - SG Ehringshausen 0:2 (0:0)

Die ersatzgeschwächte Truppe von Nauborn/Laufdorf musste sich am Ende , trotz großem Kampf, der SG Ehringshausen mit 0:2 geschlagen geben. Im ersten Abschnitt sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Johannes Herold und Fabian Kalte hatten auf Seiten der heimischen SG jeweils das 1:0 auf dem Fuß. Ehringshausen erspielte sich ebenfalls die ein oder andere Torchance, welche aber nicht genutzt werden konnte. Im zweiten Abschnitt erhöhte Ehringshausen die Drehzahl und kam durch einen Sonntagsschuss des ehemaligen Nauborners Moritz Hundertmark zum 1:0. Von diesem Nackenschlag erholte sich Nauborn/Laufdorf nicht mehr und musste in der 80.Minute sogar das 2:0 hinnehmen. Alle weiteren Angriffsbemühungen scheiterten, so dass es am Ende bei einem verdienten 2:0 Erfolg für Ehringshausen blieb. Positiv zu erwähnen war die Einstellung der Mannschaft, die trotz der vielen Ausfälle das Spiel lange Zeit offen hielt und an diesem Nachmittag wie gefordert als Team auftrat.

Tore:

0:1 Moritz Hundertmark (60.)

0:2 Patrick Schüller (80.)

 

Aufstellung:

Rühl, Schopf, Hegedüs, Spinner, Fall, Drill, Burkhardt, Herold, Luboeinski, Kraft, Kalte

 

Einwechslung:

80. Gaul für Hegedüs

 

Gelbe Karten:

42. Christian Burkhardt (Halten)

58. Sven Spinner (Halten)

19.Spieltag am Sonntag 02.03.2013

SG Oberbiel - SG Nauborn/Laufdorf 1:0 (1:0)

Nach einer durchwachsenen Vorbereitung musste die SG Nauborn/Laufdorf im Nachholspiel in Oberbiel eine Niederlage einstecken. Trainer Peter Ott musste mit Tobias Sinkel und Mario Leistner gleich zwei wichtige Säulen im Spiel der SG ersetzen. Beide werden der SG wohl für längere Zeit nicht zur Verfügung stehen. An dieser Stelle wünschen wir ihnen alles Gute und einen schnellen Heilungsverlauf. Die erforderlichen Umstellungen im Team machten sich gerade im ersten Abschnitt bemerkbar, da man  ausser einem Distanzschuss von Dennis Scheel in der 6.Minute keine Gefahr ausstrahlte.  Das Spiel nach vorne wurde immer wieder durch unnötige Abspielfehler unterbrochen. Oberbiel war zielstrebiger und kam in der 29.Minute zum Führungstreffer. Die Gäste hatten wenig später bei einem Lattenkracher Glück, und somit ging es mit einem 1:0 Rückstand in die Pause. Im zweiten Abschnitt erhöhte die SG ihre Bemühungen und drängte auf den Ausgleich. Allerdings hatte man ausser ein paar harmlosen Distanzschüssen nicht die nötige Durchschlagskraft um die Oberbieler Defensive in Gefahr zu bringen. Bis zum Schluss blieb es spannend da auch Oberbiel ihre Kontergelegenheiten nicht ausnutzen konnte. Die SG hatte im zweiten Abschnitt  zwar mehr Spielanteile agierte aber zu Einfallslos um an diesem Wochendne was zählbares mitzunehmen. Daher blieb es am Ende beim knappen Heimerfolg der Oberbieler.

Tore:

1:0 Florim Gash (29.)

 

Aufstellung:

Rühl, Schopf, Spinner, Hutterer R., Hutterer J., Scheel, Kraft, Herold, Burkhardt, Kalte, Kühnl

 

Einwechslungen:

46. Hegedüs für Hutterer R.

55. Luboeinski für Hutterer J.

60. Effert für Kühnl

85. Hutterer J. für Kalte

 

Gelbe Karten:

36. Rene Hutterer (Foulspiel)

37. Dennis Scheel (Foulspiel)

17.Spieltag am Sonntag 25.11.2012

RSV Büblingshausen II - SG Nauborn/Laufdorf 1:2 (1:1)

Die SG Nauborn/Laufdorf zeigte im ersten Abschnitt ihre wohl schlechteste Saisonleistung. Einzig Keeper Rene Rühl zeigte Normalform und verhinderte mehrmals einen Rückstand. Rühl war es auch der für die frühe Gästeführung sorgte. Als Mario Leistner in der 4.Minute rüde von den Beinen geholt wurde, versenkte er den fälligen Strafstoß sicher zum 1:0. Fabian Kalte hätte fünf Minuten später auf 2:0 erhöhen können, scheiterte jedoch freistehend am Torwart des RSV . In der Folgezeit leistete sich die SG viele Abspielfehler und kam nicht in die Zweikämpfe, was zur Folge hatte das der RSV eine seiner Möglichkeiten in der 20.Minute zum Ausgleichstreffer nutzte. Im zweiten Abschnitt steigerte sich die SG und konnte mit einigen Kontern für Gefahr sorgen. Wieder war es Fabian Kalte der in der 60.Minute frei vor dem RSV-Gehäuse auftauchte, den Ball aber knapp am Tor vorbei zirkelte. Als man sich schon auf die Punkteteilung einstellte, schlug die SG Nauborn/Laufdorf kurz vor Schluss eiskalt zu. Nach einem Pass von Tobias Sinkel in die Schnittstelle der wackelnden "Viererkette" der Gastgeber, war Marcel Effert zur Stelle und schob zum 2:1 für die Gäste ein. Das es zum Auswärtssieg reichte war erneut Rühl zu verdanken als er einen Schuss in der 90.Minute mit einer Glanztat um den Pfosten lenkte. Wer oben stehen will muss auch solche Spiele gewinnen, daher sollte sich der RSV über die "Aufstiegstauglichkeiten" der SG Nauborn/Laufdorf keine Sorgen machen.

Tore:

0:1 Rene Rühl (4.)

1:1 Florian Bunde (20.)

1:2 Marcel Effert (88.)

 

Aufstellung:

Rühl, Schopf, Hutterer J., Hutterer R., Kempf, Leistner, Drill, Burkhardt, Sinkel, Kalte, Kühnl

 

Einwechslungen:

30. Paterek für Hutterer J.

60. Effert für Hutterer R.

75. Luboeinski für Kühnl

 

Gelbe Karten:

90. Jan Luboeinski (Foulspiel)

16.Spieltag am Sonntag 18.11.2012

TSG Dorlar - SG Nauborn/Laufdorf 2:2 (1:0)

Bis zur 75.Minute hatte wohl kein Zuschauer mehr damit gerechnet, das sich die SG Nauborn/Laufdorf noch einmal zurück kämpfen könnte. Von Beginn an war der Gastgeber wacher und immer einen Schritt schneller am Ball. Nauborn/Laufdorf fand keine Mittel und hatte auch im ersten Abschnitt kaum eine nennenswerte Torchance. Die Gäste lieferten sich zu viele Ballverluste und waren gerade auf den Außen nicht durchschlagskräftig genug, sodass die Stürmer weitestgehend in der Luft hingen. Nachdem Keeper Rene Rühl in der 30. Minute noch mit einer Glanztat den Rückstand verhindern konnte, war er in der 37.Minute machtlos. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld war der Stürmer der TSG frei vor Rühl und verwertete zum 1:0. Im zweiten Abschnitt sollte sich zunächst nicht viel ändern und die SG musste in der 54.Minute das 2:0 hinnehmen. Als sich die Zuschauer bereits mit der Niederlage abfanden, hatte Tobias Sinkel in der 76.Minute einen Geistesblitz und bediente Fabian Kalte mit der Hacke, welcher gekonnt zum Anschlusstreffer einschob. Nauborn/Laufdorf bakam nun die zweite Luft und erspielte sich nun gegen müde wirkende Dorlarer ein Übergewicht. Das es dann doch noch zu einem Punktgewinn reichte, war Tobias Sinkel zu verdanken. In der 88.Minute nahm er sich ein Herz und hämmerte den Ball aus 25 Metern in den Winkel. Aufgrund der ersten 75.Minute muss man mit diesem Punkt mehr als zufrieden sein. Positiv zu erwähnen ist natürlich das sich die Mannschaft nie aufgibt und immer in der Lage ist, auch in vermeintlich aussichtslosen Situationen, zurückschlagen zu können.  

Tore:

1:0 Daniel Bartoschek (37.)

2:0 Marcel Kraft (54.)

2:1 Fabian Kalte (76.)

2:2 Tobias Sinkel (88.)

 

Aufstellung:

Rühl, Schopf, Spinner, Drill, Kempf, Hutterer R., Kraft, Burkhardt, Sinkel, Kühnl, Kalte

 

Einwechslungen:

46. Hutterer J. für Kempf

65. Effert für Kühnl

80. Kühnl für Kraft

85. Luboeinski für Hutterer R.

 

Gelbe Karten:

56. Daniel Kraft (Halten)

88. Jan Luboenski (Halten)

15.Spieltag am Sonntag 11.11.2012

SG Oberwetz/Oberkleen - SG Nauborn/Laufdorf 0:1 (0:1)

In einem hart umkämpften Spiel behielt die SG Nauborn/Laufdorf am Ende die Oberhand und gewinnt in Oberkleen mit 1:0. Die Zuschauer sahen ein Spiel mit wenig Höhepunkten. Dies lag zum einen an dem schwer zu spielenden Hartplatz und an einem Spielgerät welcher den Namen "Ball" nicht verdient hatte. Daher musste man auf technische Finessen verzichten und es entwickelte sich ein emotional geführtes Spiel mit viel Hektik, was sicher auch an dem völlig überforderten Schiedsrichter lag, der auf beiden Seiten ständig für Unmut sorgte und keine Ruhe ins Spiel brachte. Der Gast benötigte einige Zeit um sich an diese Umstände zu gewöhnen und brauchte bis zur 15 Minute für eine erste zaghafte Gelegenheit. Ein Freistoß von Mario Leistner verfehlte das Gehäuse nur knapp. Im Gegenzug hatte Oberwetz die Möglichkeit zum Ausgleich. Nach einem indirekten Freistoß im Strafraum war Rene Rühl zur Stelle und entschärfte die Gefahrensituation.Für das entscheidende Tor an diesem Nachmittag sorgte dann Fabian Kalte in der 30.Minute. Nachdem sich Tobias Sinkel im Mittelfeld durchtankte und Kalte anspielte, schob dieser überlegt zum 1:0 ein. Kurz vor der Pause dezimierte sich der Gastgeber dann  nach einem unnötigen Foulspiel an der Mittellinie mit der Ampelkarte. Im zweiten Abschnitt ließen beide Abwehrreihen nicht mehr viel zu. Als Oberwertz sich mit der zweiten Ampelkarte  weiter dezimierte und nun alles auf eine Karte setzte, hatte Fabian Kalte dann in der 80.Minute die Möglichkiet einen Konter zur Vorentscheidung zu verwerten. Bevor er allerdings zum Abschluss kam versprang der "Ball" im letzten Moment, und Nauborn/Laufdorf musste bis zum Schluss warten ehe man drei wichtige Punkte in Oberkleen sicher hatte. Auch Nauborn/Laufdorf konnte das Spiel nicht mit elf Mann beenden. Nach einem harmlosen Foul sah Gästeakteur Jonas Hutterer ebenfalls die Ampelkarte. Einziger Wermutstropfen waren wieder einmal einige Verletzungen. Am schlimmsten erwischte es Johannes Herold der sich in einem Zweikampf eine Gehirnerschütterung zuzog und eine Nacht im Krankenhaus verbringen musste. An dieser Stelle allen eine schnelle Genesung 

Tore:

0:1 Fabian Kalte (30.)

 

Aufstellung :

Rühl, Schopf, Drill, Spinner, Burkhardt, Leistner, Hutterer R., Kempf, Sinkel, Herold, Kalte

 

Einwechslungen:

40.Hutterer J. für Herold

46.Effert für Hutterer R.

65.Hutterer R. für Leistner

80.Luboeinski für Drill

 

Gelbe Karten:

29. Rene Rühl (Unsportlichkeit)

44. Rene Hutterer (Unsportlichkeit)

85. Jonas Hutterer (Foulspiel)

 

Gelb-Rote Karte:

90. Jonas Hutterer (Foulspiel)

14.Spieltag am Sonntag 04.11.2012

SG Hohenahr - SG Nauborn/Laufdorf 4:3 (2:3)

Die Zuschauer sahen bei ungemütlichen Wetterbedingungen ein  Spitzenspiel auf hohem Niveau. Nauborn/Laufdorf präsentierte sich spielfreudig und ging  nach 13 Minuten durch einen Flachschuss von Johannes Herold mit 1:0 in Führung. Zwei Minuten später hätte Mario Leistner auf 2:0 erhöhen können als er freistehend vor dem Keeper der SG Hohenahr auftauchte. Stattdessen musste man nach 19 Minuten den Ausgleich hinnehmen. Nachdem man den Ball nicht aus der Gefahrenzone schlagen konnte, nutzte Hohenahrs Spielertrainer Steffen Jordan die Situation und netzte aus 16 Metern ein. Die Gäste zeigten sich unbeeindruckt und schlugen eiskalt zurück. Nach Vorarbeit von Fabian Kalte war es Mario Leistner der ebenfalls mit einem Flachschuss ins lange Eck erfolgreich war. Auch diese Führung sollte ncht lange halten. Nachdem man zuvor zwei gute Einschussmöglichkeiten nicht nutzte, war es wieder Jordan der zuviel Platz  hatte und unhaltbar für SG-Keeper Rene Rühl aus 20 Metern abzog. Die SG Nauborn/Laufdorf belohnte ihre starke Leistung noch vor der Pause mit dem Führungstreffer zum 3:2. Nach einem Freistoß von Fabian Kalte legte Lars Schopf den Ball mit der Brust auf Sinkel ab, der unhaltbar einschoss. Im zweiten Abschnitt drängte die SG Nauborn/Laufdorf nun auf die Entscheidug und erspielte sich Chancen im Minutentakt. Neben Fabian Kalte vergaben Yannik Kempf und Christian Burkhardt beste Einschussmöglichkeiten. Hohenahr machte es besser und nutzte nach einer Standartsituation ihre Chance eiskalt  zum Ausgleichstreffer aus. Kurz vor Schluss musste der Gast sogar noch das 4:3 hinnehmen. Ein mehr als schmeichelhafter Erfolg für den Tabellenführer. Nauborn/Laufdorf darf sich allerdings nicht beschweren. Wer so fahrlässig mit seinen Chancen umgeht, und dem Gegner vor den Gegentreffern soviel Raum lässt, darf sich am Ende nicht wundern wenn man am Ende trotz starkem Auftritt mit leeren Händen da steht.

Tore:

0:1 Johannes Herold (13.)

1:1 Setffen Jordan (19.)

1:2 Mario Leistner (21.)

2:2 Steffen Jordan (26.)

2:3 Tobias Sinkel (41.)

3:3 Simon Valentin (75.)

4:3 Steffen Jordan (87.)

 

Aufstellung:

Rühl, Schopf, Drill, Spinner, Leistner, Kraft, Scheel, Burkhardt, Sinkel, Herold, Kalte

 

Einwechslungen:

46.Kempf für Kraft

70.Kühnl für Herold

85.Herold für Kempf

 

Gelbe Karten:

65. Dennis Scheel (Foulspiel)

70. Konstantin Kühnl (Foulspiel)

13.Spieltag am Sonntag 28.10.2012

SG Waldsolms II - SG Nauborn/Laufdorf 1:2 (0:1)

Auf schwierigem Geläuf feierte die SG Nauborn/Laufdorf am Ende einen verdienten Auswärtserfolg. Beide Mannschaften hatten auf dem schwer zu spielenden Hartplatz in Griedelbach ihre Probleme. Die Gäste stellten hierbei die leicht feldüberlegene Mannschaft dar, musste aber bis zur 38.Minute warten ehe man zum ersten mal jubeln durfte. Nach einer Flanke von Christian Burkhardt war Mario Leistner am langen Eck völlig frei und konnte überlegt zur 1:0 Halbzeitführung einschieben. Im zweiten Abschnitt nahm die Partie dann Fahrt auf und beide Mannschaften hatten ihre Chancen. Nach einem Abwehrfehler in der 55.Minute kam Waldsolms zum Ausgleich. Nauborn/Laufdorf erhöhte nun den Druck und kam zu einigen guten Tormöglichkeiten. Konstantin Kühnl (65.) und Fabian Kalte (74.) scheiterten jeweils aus aussichtsreicher Schussposition. In der 76.Minute hatte dann Tobias Sinkel die Möglichkeit zum Führungstreffer, doch sein Kopfball nach einem Freistoß von Rene Hutterer strich nur knapp über das Tor. Waldsoms hingegen fand in der Defensive der Gäste kein Durchkommen, waren aber durch Distanzschüsse immer gefährlich. Keeper Rene Rühl schnappte sich einen dieser Schüsse und schlug den Ball weit auf Johannes Herold der den Aufsetzer über den herauslaufenden Torwart der SG Waldsolms zum vielumjubelnden 1:2 Endstand köpfte. Diesen Sieg musste man allerdings teuer bezahlen, denn mit Mario Leistner , Konstantin Kühnl und Rene Hutterer beklagte man am Ende gleich drei Verletzte, die hoffentlich zum Spitzenspiel am nächsten Wochenende wieder fit sind. Von dieser Stelle aus die besten Genesungswünsche.

Tore :

0:1 Mario Leistner (38.)

1:1 Marcel Bördner (55.)

1:2 Johannes Herold (80.)

 

Aufstellung:

Rühl, Schopf, Drill, Spinner, Leistner, Hutterer, Kraft, Burkhardt, Sinkel, Kühnl, Kalte

 

Einwechslungen:

40. Herold für Leistner

60. Kempf für Kalte

70. Kalte für Kühnl

 

Gelbe Karten:

18. Konstantin Kühnl (Foulspiel)

27. Fabian Kalte (Foulspiel)

41. Daniel Kraft (Foulspiel)

67. Sven Spinner (Unsportlichkeit)

12.Spieltag am Sonntag 21.10.2012

SG Nauborn/Laufdorf - FSV Berghausen 5:0 (4:0)

Nauborn/Laufdorf zeigte an diesem Nachmittag eine überzeugende Leistung und gewann auch in dieser Höhe verdient mit 5:0 gegen den FSV Berghausen.

Von Beginn an spielte nur die Heimelf, welche bereits nach 8 Minuten den Führungstreffer erzielte. Nach einer schönen Kombination über Tobias Sinkel und Christian Burkhardt, war es am Ende Konstantin Kühnl der zum 1:0 einschob. Bereits vier Minuten später konnte die SG zum zweiten Mal jubeln. Einen satten Distanzkracher von Cristian Burkhardt konnte der Keeper des FSV nicht festhalten und Fabian Kalte war zur Stelle und verwertete den Abpraller zum 2:0. Nauborn/Laufdorf ließ nicht locker und drückte die Gäste weit in die eigene Hälfte. Nach einem Traumpass von Christian Burkhardt auf Mario Leistner in der 30.Minute erzielte dieser ebenso sehenswert per Fallrückzieher das 3:0. In der 43. Minute krönte Christian Burkhardt dann seine starke Leistung als er mit einem Schlenzer in den Winkel das 4:0 selbst erzielte. Im zweiten Abschnitt schaltete die SG dann zwei Gänge zurück und verwaltete geschickt das Ergebnis. Abwehrchef Lars Schopf und seine Mannen hatten die Offensivkräfte der Gäste jederzeit fest im Griff, so dass Keeper Rene Rühl einen entspannten Nachmittag verlebte. Den Schlussspunkt setzte dann Fabian Kalte in der 85. Minute nach Vorarbeit von Yannik Kempf zum 5:0. 

Tore:

1:0 Konstantin Kühnl (8.)

2:0 Fabian Kalte (12.)

3:0 Mario Leistner (30.)

4:0 Christian Burkhardt (43.)

5:0 Fabian Kalte (85.)

Aufstellung:

Rühl, Schopf, Spinner, Drill, Burkhardt, Leistner, Scheel, Kraft, Sinkel, Kalte, Kühnl

 

Einwechslungen:

35. Herold für Kühnl

46. Kempf für Kraft

75. Hutterer R. für Leistner

80. Kühnl für Burkhardt

90. Leistner für Scheel

11.Spieltag am Sonntag 14.10.2012

FSV Braunfels II - SG Nauborn/Laufdorf 5:0 (1:0)

Gegen eine aus dem Hessenligakader verstärkte Braunfelser Reserve gab es für die SG eine deutliche Niederlage.

Im ersten Abschnitt lieferten beide Mannschaften ein Spiel auf hohem A-Liga Niveau mit viel Tempo und einigen guten Möglichkeiten auf beiden Seiten.

Die beste Möglichkeit hatte Konstantin Kühnl als er mit einem Schuss aus kurzer Distanz am gut aufgelegten Keeper des FSV scheiterte. Nach zwei weiteren Torszenen durch Fabian Kalte hatte man auf der Gegenseite Glück, als Braunfels zweimal gefährlich vor dem Kasten von Rene Rühl auftauchte.

Kurz vor dem Seitenwechsel musste man nach einem Ballverlust im Mittelfeld doch noch einen Gegentreffer hinnehmen. Im zweiten Abschnitt hatte man wiederum kein Glück im Abschluss. Mario Leistner und Fabian Kalte scheiterten wiederum am FSV-Keeper. Braunfels nutzte hingegen erneut die individuellen Fehler der Gäste eiskalt aus und konnte am Ende einen verdienten Heimsieg, wenn auch um ein paar Tore zu hoch, feiern.

Für die SG wird diese deutliche Niederlage kein Beinbruch sein, da man über weite Strecken der Partie guten Fussball gezeigt hat,  und  gegen eine an diesem Nachmittag gut aufgstellte Truppe aus Braunfels mindestens ebenbürtig war. Einzig die individuellen Fehler die zu den fünf Gegentreffern  führten sollte man zügig abstellen.

 

Aufstellung:

Rühl, Schopf, Scheel, Drill, Herold, Leistner, Kraft, Kempf, Sinkel, Kühnl, Kalte

 

Einwechslungen:

40. Burkhardt für Kühnl

60. Hutterer für Kraft

70. Kühnl für Kempf

80. Effert für Herold

85. Kempf für Kalte

10.Spieltag am Sonntag 07.10.2012

SG Nauborn/Laufdorf - TSV Altenkirchen 4:0 (2:0)

Die SG Nauborn/Laufdorf war von Beginn an die überlegene Mannschaft und erarbeitete sich einige gute Torchancen. Den Grundstein zum letztlich ungefährdeten 4:0 Heimsieg legte Fabian Kalte in der 10.Minute. Nachdem ihn Christian Burkhardt in Szene setzte, hatte er keine Mühe das 1:0 für die SG zu erzielen. Nur 5 Minuten später erreichte eine Flanke von Tobias Sinkel den aufgerückten Mario Leistner, der überlegt zum 2:0 einschieben konnte. Mit der frühen Führung im Rücken ließ es die Heimelf etwas ruhiger angehen. Altenkirchens Offensivbemühungen waren zu harmlos, sodass die Defensivabteilung der SG einen relativ entspannten Nachmittag verlebte  

Kurz nach dem Seitenwechsel machte die SG dann den Deckel drauf. Fabian Kalte umkurvte drei Abwehrspieler und ließ auch dem Schlussmann des TSV keine Chance. In der Folgezeit wurde das Spiel immer wieder durch hart geführte Zweikämpfe unterbrochen, was dem Spielfluss nicht gut tat. Einer dieser Zweikämpfe führte in der 90.Minute zum 4:0 Endstand. Nachdem Torben Götz im Strafraum von den Beinen geholt wurde, nutzte SG-Keeper Rene Rühl die Situation und verwandelte den fälligen Elfmeter sicher. Besonders im ersten Abschnitt eine überzeugende Darbietung der Heimelf.

Tore:

1:0 Fabian Kalte (10.)

2:0 Mario Leistner (15.)

3:0 Fabian Kalte (60.)

4:0 Rene Rühl (90.FE)

 

Aufstellung:

Rühl, Schopf, Spinner, Drill, Herold, Kraft, Leistner, Kempf, Sinkel, Burkhardt, Kalte

 

Einwechslungen:

 

46. Scheel für Spinner

55. Götz für Herold

70. Hutterer J. für Kraft

80. Herold für Kalte

 

Gelbe Karten:

69. Lars Schopf (Foulspiel)

9.Spieltag am Sonntag 30.09.2012

TuS Bonbaden - SG Nauborn/Laufdorf 0:4 (0:2)

Nauborn/Laufdorf siegt im Derby gegen Bonbaden ungefährdet mit 4:0. Der TuS stellte sich von Beginn an mit Mann und Maus in den eigenen Strafraum und versuchte solange wie möglich die Null zu halten. Der Gast tat sich schwer und versuchte in der Anfangsphase mit Distanzschüssen zum Torerfolg zu kommen. Bis zur 25.Minuten mussten sich die Zuschauer gedulden, ehe Konstantin Kühnl für das erlösende 1:0 sorgte. Nach einer Flanke von Dennis Scheel konnte Kühnl nach feiner Annahme den Ball im gegnerischen Tor unterbringen. Nur zwei Minuten später erhöhte die SG auf 2:0. Tobias Sinkels Kopfball nach einer Ecke von Fabian Kalte konnte der Keeper noch abwehren, war aber im Nachschuss von Christian Burkhardt machtlos. Im zweiten Abschnitt verpasste der Gast durch Fabian Kalte und Torben Götz zunächst noch eine höhere Fürung, konnte diese aber dann in der 65.Minute ausbauen. Konstantin Kühnl setzte sich auf der linke Bahn durch und passte in die Mitte zum freistehenden Torben Götz, der ebenfalls nocheinmal uneigennützig quer legte auf Fabian Kalte, welcher keine Mühe hatte den Ball im Kasten unterzubringen. Fabian Kalte war es dann auch der für das 4:0 in der 84.Minute sorgte. Nachdem er sich den Ball von der gegenerischen Abwehr erobert hatte, netzte er unhaltbar ein. Torben Götz hätte bei zwei weiteren Gelegenheiten für ein noch höheres Ergbnis sorgen können, hatte allerdings Pech im Abschluss. Für die Zuschauer sicherlich kein schönes Spiel, was aber zählt sind drei Punkte gegen tief stehende Gastgeber. Ein ruhiger Nachmittag für die Gästeabwehr, denn Bonbaden kam im gesamten Spielabschnitt zu keiner einzigen Torchance. Ein höherer Sieg wäre bei konzentrierterer Spielweise durchaus im Bereich des Möglichen gewesen.

Tore:

0:1 Konstantin Kühnl (25.)

0:2 Christian Burkhardt (27.)

0:3 Fabian Kalte (61.)

0:4 Fabian Kalte (84.)

 

Aufstellung:

Rühl, Schopf, Spinner, Drill, Burkhardt, Hutterer, Scheel, Kempf, Sinkel, Kalte, Kühnl

 

Einwechslungen:

46. Luboeinski für Hutterer R.

46. Götz für Kempf

75. Hutterer J. für Kühnl

8.Spieltag am Sonntag 23.09.2012

SG Nauborn/Laufdorf - SG Ulmtal 3:1 (1:1)

Die SG Nauborn/Laufdorf ließ sich von der ersten Saisionniederlage unter der Woche nicht beeindrucken und kam zu einem verdienten Heimerfolg gegen die SG Ulmtal. Im ersten Abschnitt neutralisierten sich beide Mannschaften weitestgehend, sodass es an Höhepunkten mangelte. Der Gast ging durch einen Distanzschuss früh in Führung. Diese hätte Mario Leistner bereits drei Minuten später wieder ausgleichen können. Nachdem er sich im Strafraum gegen drei Mann durchgesetzt hatte, wurde sein Schuss im letzten Moment noch von der Linie gekratzt.  Für den Ausgleich sorgte dann Konstantin Kühnl in der 25.Minute. Nachdem sich Jonas Hutterer auf der linken Seite durchtankte und in die Mitte flankte, war Kühnl zur Stelle und schob zum 1:1 ein. Im zweiten Abschnitt tat die Heimelf nun mehr fürs Spiel und konnte Ihre spielerische Überlegenheit auch in Tore ummünzen. Fabian Kalte sorgte mit einem spektakulären Sololauf wie einst Ja Jay Okocha für die 2:1 Führung. Die Gäste hatten nicht mehr viel entgegenzusetzen. Die Abwehr um Libero Lars Schopf und den beiden Manndeckern Sven Spinner und Felix Drill hatten die Offensivkräfte der SG Ulmtal fest im Griff, sodass Keeper Rene Rühl nicht mehr ernsthaft eingreifen musste. Nachdem Fabian Kalte in der 82. Minute die Vorentscheidung noch verpasste, machte er es 2 Minuten später besser. Johannes Herold eroberte sich den Ball und passte quer auf Kalte der keine Mühe hatte zum 3:1 einzuschieben. Johannes Herold hätte die Heimelf dann kurz vor Schluss noch höher in Führung bringen können., scheiterte jedoch am Schlussmann der Gäste.

Tore:

0:1 Friedrich Felsinger (5.)

1:1 Konstantin Kühnl (25.)

2:1 Fabian Kalte (62.)

3:1 Fabian Kalte (84.)

 

Aufstellung:

Rühl, Schopf, Drill, Spinner, Herold, Leistner, Scheel, Hutterer J., Sinkel, Kühnl, Kalte

 

Einwechslungen:

30. Burkhardt für Herold

46. Hutterer R. für Hutterer J.

65. Herold für Kühnl

80. Kempf für Burkhardt

90. Hutterer J. für Leistner

 

Gelber Karten:

90. Yannik Kempf (Foulspiel)

7.Spieltag am Sonntag 19.09.2012

SG Nauborn/Laufdorf - SG Niederbiel 1:3 (0:3)

Als für die SG Nauborn/Laufdorf das Spiel begann und Konstantin Kühnl eine Riesenchance vergab, waren bereits 26 Minuten gespielt, und der Gast führte bereits mit 3:0. Niederbiel war von Beginn an präsenter und aggressiver in den Zweikämpfen und konnte auch dank Ihrer starken Offensivkräfte eine komfortable Halbzeitführung erzielen. Im zweiten Abschnitt warf der Gastgeber alles nach vorne und kam zu Chancen im Minutentakt. Doch immer wieder stand entweder die Latte, Pfosten oder der überragende Gästekeeper im Weg. Der Anschlusstreffer von Torben Götz in der Nachspielzeit kam für die Gastgeber zu spät um nochmal zurück in die Partie zu finden. Für die SG Nauborn/Laufdorf bedeutete dies die erste Saisonniederlage.

Tore:

0:1 Bastian Böhm (8.)

0:2 Sascha Henss (10.)

0:3 Sascha Henss (25.)

1:3 Torben Götz (90.)

 

Aufstellung:

Rühl, Schopf, Spinner, Drill, Hutterer R., Leistner, Kempf, Burkhardt, Sinkel, Kühnl, Kalte

 

Einwechslungen:

65. Götz für Kempf

65. Luboeisnki für Kühnl

65. Hutterer J. für Burkhardt

6.Spieltag am Sonntag 09.09.2012

SG Nauborn/Laufdorf - SG Schwalbach 3:2 (1:1)

Nauborn/Laufdorf konnte am Ende einen verdienten 3:2 Sieg im Derby feiern. Der Gastgeber machte von Beginn an Druck und schnürte Schwalbach in die eigene Hälfte. Die erste Möglichkeit bot sich Tobias Sinkel in der 5.Minute mit einem Distanzschuss, welcher vom Torwart der Gäste im letzten Moment entschärft wurde. In der 10.Minute war es dann Konstantin Kühnl der für die frühe Führung sorgte. Nach einem schönen Pass von Fabian Kalte behielt Kühnl die Übersicht und schob zum 1:0 ein. Die Heimelf suchte nun frühzeitig die Entscheidung. Nachdem sich Fabian Kalte bis zur Grundlinie durchsetzte und in die Mitte flankte,hätte Mario Leistner erhöhen können, doch sein Schusssversuch vereitelte der Schwalbacher-Keeper mit einer Glanztat. In der 22.Minute kam Schwalbach mit der ersten Möglichkeit zum Ausgleich. Nach einem Zweikampf am Rande des Strafraums entschied der Schiedsrichter auf Elfmeter, welcher zum Ausgleich verwandelt wurde. Danach waren Chancen Mangelware und es ging in die Halbzeit. Im zweiten Abschnitt besann sich die SG Nauborn/Laufdorf dann wieder auf Ihre Stärken. Erneut war es Konstantin Kühnl der in der 50.Minute die Führung erzielte.Tobias Sinkel passte, und Kühnl schob den Ball aus 16 Metern ins kurze Eck. Die Führung hielt bis zur 70.Minute, als Schwalbach durch einen Sonntagsschuss den erneuten Ausgleich erzielen konnte. Der Gastgeber zeigte sich unbeeindruckt und schlug nur zwei Minuten später zurück. Nach einem Freistoß von Fabian Kalte war Johannes Herold zur Stelle und köpfte zum 3:2 Siegtreffer ein.

Tore:

1:0 Konstantin Kühnl (10.)

1:1 Thomas Hoffmann (22.)

2:1 Konstantin Kühnl (50.)

2:2 Jan Peller (70.)

3:2 Johannes Herold (72.)

 

Aufstellung:

Rühl, Schopf, Hutterer R., Spinner, Herold, Leistner, Sinkel, Drill, Burkhardt, Kühnl, Kalte

 

Einwechslungen:

46. Kempf für Hutterer R

55. Hutterer J. für Drill

70. Luboeinski für Kühnl

80. Hutterer R für Burkhardt

87. Kühnl für Herold

 

Gelbe Karten:

28. Felix Drill (Halten)

5.Spieltag am Samstag 01.09.2012

SG Ehringshausen - SG Nauborn/Laufdorf 2:3 (0:1)

In einem guten A-Liga Spiel feierte die SG Nauborn/Laufdorf am Ende einen 3:2 Auswärtssieg. Im ersten Abschnitt war der Gast die Mannschaft mit den besseren Möglichkeiten. Mario Leistner verpasste in der 15.Minute die Führung nachdem Dennis Scheel im 16er den Ball quer lag und Leistner nur knapp verpasste. In der 20.Minute war es erneut Leistner der die Führung auf dem Fuss hatte. Christian Burkhardt flankte in die Mitte wor er Mario Leistner fand, dessen Abschluss konnte der Keeper aus Ehringshausen mit einer Glanztat im letzten Moment noch entschärfen. In der 42. Minute konnte Mario Leistner doch noch jubeln, und erzilete nach schöner Einzelleistung und nach Vorarbeit von Lars Schopf die verdiente Halbzeitführung. Im zweiten Abschnitt erhöhte Ehringshausen den Druck und erzielte durch Moritz Hundertmark den Ausgleich. Der Gastgeber spielte nun auf Sieg und ging in der 72.Minute durch ein unglückliches Eigentor mit 2:1 in Führung. Als nun alles auf einen Heimsieg deutete, berappelte sich die SG Nauborn/Laufdorf und zeigte Moral. Nach einer Flanke des zuvor eingewechselten Jonas Hutterer köpfte Tobias Sinkel zum Ausgleich ein. Nur zwei Minuten später schlug der Gast wieder zu. Diesmal war Tobias Sinkel der Flankengeber und Johannes Herold köpfte zum vielumjubelnden  3:2 ein.

Tore:

0:1 Mario Leistner (42.)

1:1 Moritz Hundertmark (58.)

2:1 Lars Schopf (72.ET)

2:2 Tobias Sinkel (76.)

2:3 Johannes Herold (78.)

 

Aufstellung: Rühl, Schopf, Spinner, Hutterer R., Scheel, Leistner, Kempf, Herold, Sinkel, Burkhardt, Kalte

 

Einwechslungen:

46. Kühnl für Kempf

66. Hutterer J. für Kalte

82. Drill für Hutterer R.

88. Kalte für Kühnl 

 

Gelbe Karten:

75. Sven Spinner (Foulspiel)

90. Mario Leistner (Foulspiel)

90. Tobias Sinkel (Unsportlichkeit)

4.Spieltag am Sonntag 26.08.2012

SG Nauborn/Laufdorf - SG Oberbiel 0:0 (0:0)

Die Zuschauer sahen bei regnerischem Wetter ein Spiel mit wenig Höhepunkten. Im ersten Abschnitt hatten beide Manschaften jeweils nur eine nennenswerte Torszene. In der 5.Minute war es Yannik Kempf auf Seiten der Gastgeber der nur knapp das Tor verfehlte. Drei Minuten später hatte der Gast seine Chance, als der Stürmer der Oberbieler aus fünf Metern den Ball über das Tor ballerte. im zweiten Abschnitt war es die SG Oberbiel die zunächst mehr für das Spiel tat. Ihre beste Möglichkeit vereitelte Rene Rühl in der 66.Minute. Nach 70 Minuten schwächte sich der Gast mit einer gelb-roten Karte. In der Folgezeit spielte nur noch die heimische SG. Nachdem Mario Leistner in der 70.Minute den gegenerischen Kasten  nur knapp verfehlte, machte es Konstantin Kühnl fünf Minuten später besser und erzielte die vermeintliche Führung. Doch der Schiedsrichter hatte etwas dagegen und entschied auf Abseits, womit es am Ende bei der Punkteteilung bleiben sollte. 

Aufstellung:

Rühl, Schopf, Spinner, Rein, Scheel, Kempf, Burkhardt, Leistner, Kraft, Herold, Kalte

 

Einwechslungen:

50.Kühnl für Kraft

65.Hutterer für Herold

75.Herold für Burkhardt

 

Gelbe Karten:

53.Lars Schopf (Foulspiel)

63.Christian Burkhardt (Foulspiel)

3.Spieltag am Sonntag 19.08.2012

SG Nauborn/Laufdorf - RSV Büblingshausen II 3:1 (0:0)

Nauborn/Laufdorf eroberte sich durch ein 3:1 gegen Büblingshausen die Tabellenführung der A -Liga Wetzlar. Allerdings sahen die Zuschauer bei tropischen Temperaturen kein gutes Spiel mit vielen Fehlern auf beiden Seiten. Nachdem man den Gast in den ersten 15 Minuten beherschte und durch Mario Leistner in der 9.Minute die Führung auf dem Fuss hatte, baute man den Gegner in der Folgezeit mit unnötigen Abspielfehlern auf, und gab das Spiel aus der Hand. Büblingshausen hatte in der 17. Minute die größte Möglichkeit, doch Rene Rühl konnte mit einer Glanztat einen Rückstand verhindern. Im Schlussdrittel der ersten Hälfte kam man doch noch zu zwei Chancen. Erst verpasste Tobias Sinkel mit einem Kopfball nach Flanke von Mario Leistner, danach scheiterte Yannik Kempf mit einem Distanzschuss am Keeper des RSV. Nach der Pause wurde die SG stärker und hatte in der 60.Minute die große Möglichkeit zur Führung nachdemTobias Sinkel nach einem 40 Meter Pass von Lars Schopf freistehend vor dem gegenrischen Tor auftauchte, allerdings am Pfosten scheiterte. Fünf Minuten später machte es Mario Leistner besser. Diesmal war es Tobias Sinkel der die Lücke in der Viererkette fand und Leistner mustergültig in Szene setzte. Dieser umkurvte den Keeper und schob eiskalt ein. Bereits vier Minuten später musste man einen Rückschlag hinnehmen und kassierte per Freistoß den Ausgleichstreffer. Der Gastgeber zeigte sich unbeeindruckt und hätte in der 73. Minute durch Leistner die erneute Führung erzielen können, doch anstatt selbst abzuschließen gab er nochmal uneigennützig den Ball zu Fabian Kalte, welcher allerdings das Zuspiel knapp verfehlte. In der 80.Minute gab es dann doch noch Grund zum jubeln. Nach einem Pass von Mario Leistner kam Tobias Sinkel aus 13 Metern frei zum Schuss und versenkte das Leder unhaltbar im kurzen Eck. Büblingshausen versuchte nun alles und Nauborn/Laufdorf konterte auf eigenem Platz. Fabian Kalte hätte frühzeitig für die Entscheidung sorgen können, doch sein Schussversuch war zu unplatziert und der Keeper des RSV hatte keine Mühe den Ball abzuwehren. So musste man bis zur 90.Minute zittern ehe Yannik Kempf seine Mannen erlöste.Nach feinem Zuspiel vom starken Mario Leistner hatte Kempf keine Mühe den Ball einzuschieben. Kein schönes Spiel, allerdings zählen am Ende nur die drei Punkte.

Tore:

1:0 Mario Leistner (66.)

1:1 Matthias Eidam (69.)

2:1 Tobias Sinkel (83.)

3:1 Yannik Kempf (90.)

 

Aufstellung :

Rühl, Schopf, Hutterer R., Spinner, Scheel, Leistner, Sinkel,Kempf, Herold, Kraft, Kalte 

 

Einwechslungen :

46. Burkhardt für Kempf

46. Kühnl für Hutterer R.

75. Luboeinski für Herold

85. Kempf für Burkhardt

 

 

2.Spieltag am Sonntag 12.08.2012

SG Nauborn/Laufdorf - TSG Dorlar 2:1 (1:1)

Nauborn/Laufdorf konnte das Topspiel in Nauborn gegen die TSG Dorlar mit 2:1 für sich entscheiden. Von Anfang an gingen beide Mannschaften ein hohes Tempo, wobei Torchancen zunächst nur auf Seiten der Hausherren zu verbuchen waren. Bereits nach drei Minuten hätte Tobias Sinkel seine Mannen mit 1:0 in Führung bringen können. Nach einer Flanke von Dennis Scheel kam er aus kurzer Dstanz freistehend zum Kopfball, welcher allerdings vom Dorlarer Keeper gerade noch von der Linie gekratzt wurde. In der 12.Minute machte es dann Fabian Kalte besser. Nach einem schönen Pass von Tobias Sinkel in die Schnitstelle der Abwehr konnte Kalte, nachdem er den Torwart ausspielte, zur 1:0 Führung einschieben. Die Führung hielt nicht lange denn bereits in der 15.Minute kam Dorlar zum Ausgleich. Nach einem Freistoß köpfte Lars Schopf den Ball unhaltbar für Keeper Rene Rühl in die eigenen Maschen.  Bis zur Pause egalisierten sich beide Mannschaften, so das es zu keiner weiteren nennenswerten Aktion auf beiden Seiten kam. Im zweiten Abschnitt legte die SG los wie die Feuerwehr. Nachdem sich Rene Hutterer den Ball erkämpfte und Mario Leistner auf der linken Bahn auf die Reise schickte war es Johannes Herold der die Hereingabe von Leistner in der 46.Minute zur 2:1 Führung nutzte. Die TSG Dorlar erhöhte nun den Druck, biss sich allerdings an der starken SG-Abwehr die Zähne aus. Für die Hausherren bot sich nun Platz für Konter. Fabian Kalte hätte in der 75.Minute den Sack zu machen können. Nach einer Kopfballverlängerung von Jonas Hutterer an der Mittellinie lief Kalte alleine auf den Keeper der TSG zu, verpasste im Abschluss aber nur knapp die Vorentscheidung. Am Ende ein verdienter Heimdreier aufgrund der besseren Torchancen zweier spielerisch starken Mannschaften. Eine kompakte Mannschaftsleistung in allen Bereichen ebnete den Erfolg an diesem Nachmittag

Tore:

1:0 Fabian Kalte (12.)

1:1 Lars Schopf (15.ET)

2:1 Johannes Herold (46.)

 

Aufstellung:

Rühl, Schopf, Spinner, Hutterer R., Scheel, Sinkel, Rein, Burkhardt, Herold, Kalte, Leistner

 

Einwechslungen:

37.Kempf für Burkhardt

65.Kühnl für Herold

75.Hutterer J. für Rein

80.Burkhardt für Kempf

88.Rein für Spinner

88.Herold für Kühnl

 

Gelbe Karten:

35.Lars Schopf (Foulspiel)

51.Dennis Scheel (Foulspiel)

1.Spieltag am Sonntag 05.08.2012

TG Leun - SG Nauborn/Laufdorf 2:4 (1:2)

Nauborn/Laufdorf legte im ersten Spiel der neuen Saison einen guten Start hin. In Leun gewann man verdient mit 4:2.

Von Beginn an war die SG die spielerisch bessere Mannschaft und konnte nach 14 Minuten die 1:0 Führung bejubeln. Neuzugang Fabian Kalte erzielte nach schöner Vorarbeit von Mario Leistner sein erstes Saisontor. Nur zwei Minuten später konnte der Gast auf 2:0 erhöhen. Diesmal war es Leistner selbst, nachdem er einen Freistoß gekonnt um die Mauer zirkelte. Durch eine Unkonzentriertheit ermöglichte man der TG Leun mit Ihrer ersten Torgelegenheit in der 24.Minute den Anschlusstreffer. Die Gäste zeigten sich unbeeindruckt und spielten weiter munter nach vorne. In der 33.Minute hatte Fabian Kalte die größte Möglichkeit den alten Abstand noch vor der Pause wiederherzustellen. Nachdem sich Mario Leistner auf der rechten Seite durchsetzte und in die Mitte flankte, verpasste Kalte nur knapp die 3:1 Führung.

Kurz nach dem Seitenwechsel hatten erneut die Zuschauer der SG den Torschrei auf den Lippen. Der eingewechselte Yannik Kempf setzte Mario Leistner in Szene, welcher mit seinem schwächeren Linken nur die Unterkannte der Latte traf. In der 67. Minute war es dann soweit. Erneut war es Kempf der für die Vorarbeit sorgte und den Ball über die linke Seite in den Strafraum brachte, wo Fabian Kalte überlegt zum 3:1 einschob. In der Folgezeit ließ man es etwas ruhiger angehen was der Gastgeber ausnutzte. Nachdem Rene Rühl in der 75.Minute noch die Latte als Unterstützung hatte war er dann in der 80.Minute machtlos, und Leun konnte den erneuten Anschlusstreffer erzielen.

Den Schlusspunkt setzte dann wieder der Gast. Nach einer schönen Kombination über Leistner und Kempf hatte Tobias Sinkel keine Mühe in der 84.Minute für die Entscheidung zu sorgen. Am Ende ein verdienter Auftaktsieg gegen kämpferische Leuner.

Tore:

0:1 Fabian Kalte (14.)

0:2 Mario Leistner (16.)

1:2 Mark Reinhardt (24.)

1:3 Fabian Kalte (67.)

2:3 Christoph Leyser (80.)

2:4 Tobias Sinkel (84.)

 

Aufstellung :

Rühl, Schopf, Spinner, Hutterer R., Scheel, Sinkel, Kraft, Rein. Burkhardt, Kalte, Leistner

 

Einwechslungen:

46. Kempf für Hutterer R.

65. Hutterer R. für Rein

74. Hutterer J. für Scheel

82. Kühnl für Burkhardt

 

Gelbe Karten :

58. Daniel Kraft (Foulspiel)

61. Tobias Sinkel (Halten)

90. Rene Hutterer (Unsportlichkeit)