Bezirksliga West Saison 2005/2006

1.Spieltag : Samstag 06.08.05 ; SG N/L - SK Herbornseelbach  0:0  (0:0)

 

Herbornseelbach startete gut, die Überlegenheit der Gäste hielt aber nur 20 Minuten. Dann hatten die Hausherren zu ihrem Spiel gefunden - Torchancen erspieletn sich beide Teams im ersten Abschnitt aber nur je eine. Marc-Andre Sahm setzte den Ball für Herbornseelbach in der fünften Minute aus 18 Metern knapp neben das Tor, in der 30.Minute rettete ein Herbornseelbacher Abwehrspieler nach einem Schuss von Tobias Sinkel auf der Torlinie. Nach der Pause schien Nauborn/Laufdorf dann auf einen klaren Heimsieg zuzusteuern. Alleine Rene Rühl, der zweifach im gegnerischen Keeper Heiko Michel seinen Meister fand (53., 75.) und in der 65. und 85.Minute über und neben das Tor zielte, hätte die Partie zugunsten der SG entscheiden müssen. Auch Johannes Henkel scheiterte in der 87.Minute aus 4 Metern am Gästekeeper. Vor 85 Zuschauern blieb es beim 0:0.

 

Aufstellung: Wallbruch, Türkeköle, Pham, Schopf, Dubinovic, Schreiber, Kraft (Scheel), Petry (Siewert), Sinkel, Pizzini (Henkel), Rühl  

 

2.Spieltag : Samstag 13.08.05 ; Eintr.Wetzlar II  - SG N/L  0:4   (0:0)

 

Grund zum Feiern gab es in der Fußball-Bezirksliga West gestern für dei SG Nauborn/Laufdorf. Am Klosterwald, wo das Team von Coach Michael Kempf in den letzten Jahren wenige Erfolgserlebnisse hatte, siegte die SG mit 4:0. Für Gastgeber Eintracht Wetzlar II war es zum Saisonstart die zweite Pleite im zweiten Spiel.

Dass bei der Eintracht noch einiger Sand im Getriebe steckt, zeigte sich bereits in der ersten Halbzeit. Die Hausherren spielten zwar feldüberlegen, hatten aber keine guten Einschussmöglichkeiten. Die hatten dafür die Gäste, für die Tobias Sinkel in der 19.Minute den Pfosten traf. Nach der Pause wurde die Eintracht vonde der flotter nach vorne spielenden SG kalt erwischt. Nach dem Nauborner Führungstreffer durch Edin Dubinovic (49.) fand die Landesliga-Reserve nur noch kurzfristig ins Spiel zurück. Stefan Hocker (53.) schoss den Ball über das leere Tor, Ahmet Akillar (58.) traf den Pfosten. Es waren die letzten Großchancen für Wetzlar. In den letzten fünf Minuten brachen bei der Eintracht alle Dämme und Johannes Henkel (85., 88.) und Tobias Sinkel (90.) erhöhten zum 4:0 - Gästesieg.

 

Aufstellung : Wallbruch, Türkeköle, Pham, Schopf, Sidorenko (Pizzini), Nemiala, Schreiber, Sinkel, Petry (Siewert), Dubinovic, Rühl (Henkel)  

Tore :

0:1 Edin Dubinovic (49.)

0:2 Johannes Henkel (85.)

0:3 Johannes Henkel (88.)

0:4 Tobias Sinkel (90.)

 

 

3.Spieltag : Sonntag 21.08.05 ; SG N/L - SG Eschenburg 1:0  (1:0)

 

Beide Mannschaften lieferten ein temporeiches Spiel. Möglichkeiten gab es im ersten Abschnitt auf beiden Seiten, als Björn Klingelhöfer in der 20.Minute und gleich mehrere seiner Mitspieler in der 30.Minute am starken Nauborner Keepere Jan Wallbruch scheiterten. Für die Hausherren hätte Tobias Sinkel in der 23. und 33.Minute für eine deutlichere Pausenführung sorgen können - nach Ablauf der ersten 45 Minuten blieb aber zunächst nur das 1:0 durch Edin Dubinovic, der nach einem Freistoß aus 14 Metern ins Schwarze traf (37.). Nach dem Seitenwechsel mussten beide Mannschaften dem Tempo der ersten Hälfte Tribut zollen. Das Spiel blieb weiter offen - die Punkte gingen schließlich verdientermaßen an die Platzherren, die vor 70 Zuschauern mehr Einschussmöglichkeiten auf ihrer Seite hatten.

 

Aufstellung :Wallbruch, Türkeköle, Pham, Schopf, Nemiala, Leistner, Siewert (Petry), Sidorenko (Henkel), Sinkel, Dubinovic, Rühl (Pizzini)

 

Tore :

1:0 Edin Dubinovic (37.)

4.Spieltag : Donnerstag 25.08.05 ; VFB Erda - SG N/L  1:4  (0:2)

 

Der Höhenflug der SG Nauborn/Laufdorf setzte sich in der Fußball-Bezriksliga West auch gestern fort. Im vorgezogenen Spiel beim VfB Erda fuhr der Tabellenzweite den dritten Sieg in Serie ein und liegt nach dem 4:1 nun vorerst an der Tabellenspitze.

Erda wurde gelich zu Beginn der Partie kalt erwischt. Die zwei frühen Gegentreffer von Rene Rühl (5.) und Mario Leistner (8.) brachten die Hausherren derart aus dem Konzept, dass Nauborn/Laufdorf keine Mühe hatte, diesen Vorsprung bis zur Pause zu halten. Nach dem Seitenwechsel schienen die Hohenahrer zunächst besser ins Spiel zu kommen. Nach dem Tor von Phillip Neuhof (52.) spielte die Heimelf mit mehr Schwung, doch nauborn hatte die passende Antwort nur sieben Minuten später parat. Dennis Scheel erzielte das 3:1 für die Gäste, die bei zwei Chancen von Phillip Neuhof noch einmal wankten. Der traf in der 64.Minute mit einem Freistoß die Latte und vergab danach aus fünf Metern Entfernung das mögliche 2:3. Mario Leistners zweites Tor (72.) besiegelte vor 100 Zuschauern den verdienten Gästerefolg.

 

Aufstellung : Wallbruch, Türkeköle, Schopf, Pham, Nemiala (Kraft), Leistner, Siewert, Sidorenko (Petry), Sinkel, Dubinovic, Rühl (Henkel) 

 

Tore :

0:1 Rene Rühl (5.)

0:2 Mario Leistner (8.)

1:2 Phillip Neuhof (52.)

1:3 Dennis Scheel (59.)

1:4 Mario Leistner (74.)

5.Spieltag : Freitag 02.09.08 ; SG N/L - SG Münchholzhausen  3:0  (1:0)

 

Weiter ungschlagen bleibt die SG Nauborn/Laufdorf  in der Fußball-Bezirksliga West. Ein 3:0-Erfolg gegen die SG Münchholzhausen/Dutenhofen gestern brachte dem Tabellenführer Sieg Nummer vier. In einem technisch hochwertigen Spiel erarbeiteten sich die Gastgeber ein Chancenplus und münzte dies durch den überragenden Rene Rühl nach 35 Minuten in die Führung um. Der Gast wartete durch Jan Hartmann seinerseits mit drei guten Gelegenheiten  (8., 23, 37.) auf, kam aber nicht zum Erfolg. Münchholzhausen/Dutenhofen wurde mit Wiederbeginn immer stärker, verpasste aber durch Hartmann erneut den Ausgleich (72., 85.). Rühl (80.) und David Pizzini (85.) besorgten in der Schlussphase die endgültige Entscheidung.

 

Aufstellung : Wallbruch, Türkeköle, Pham, Schopf, Nemiala, Leistner, Siewert (Kraft), Sidorenko (Pizzini), Sinkel, Dubinovic, Rühl (Schreiber)

 

Tore :

1:0 Rene Rühl (25.)

2:0 Rene Rühl (75.)

3:0 David Pizzini (85.)

6.Spieltag : Sonntag 21.09.05 ; SG N/L - SG Mittenaar  1:3  (0:1)

 

Mit Tobias Sinkel, Mario Leistner und Truc-Lam Pham fehlten den Hausherren drei Leistungsträger im Mittelfeld, was sich im Spiel nach vorne nur zu deutlich bemerkbar machte. Die Gäste hatten bereits im ersten Abschnitt gute Einschusschancen durch Markus Weyl und Dano Mocciaro und gerieten selbst nur bei zwei Kopfbällen von David Pizzini (8., 36.) in Gefahr. Insgesamt war von den bisherigen Nauborner Offensivqualitäten in dieser Partie herzlich wenig zu sehen. Und auch die bisher äußerst sattelfeste Defensive zeigte Schwächen, als Markus Weyl (32.) und Dano Mocchiaro (48.) Mittenaar nicht unverdient in Führung schossen. Mocchiaros zweites Tor (52.) entschied bereits über die Punktevergabe. Durch Edin Dubinovic (52.) und Domenico Graziano (78.) vergaben die Gastgeber weitere Möglichkeiten. Graziano erzielte schließlich den Ehrentreffer (85.)

 

Aufstellung : Wallbruch, Türkeköle, Schopf, Sidorenko, Schreiber, Scheel (Graziano), Nemiala (Siewert), Pizzini, Petry, Dubinovic, Rühl

 

Tore :

0:1 Markus Weyl (32.)

0:2 Dominik Panz (48.)

0:3 Dano Mocchiaro (65.)

1:3 David Pizzini (85.)

7.Spieltag : Sonntag 18.09.05 ; SG N/L - FC werdorf  2:3  (2:1)

 

Über weite Strecken der ersten Hälfte bestimmte die SG Nauborn/Laufdorf das Geschehen und führte durch einen im Nachschuss verwandelten Foulelfmeter von Fedor Schreiber (6.) und ein Tor von Tobias Sinkel (12.) komfortabel mit 2:0. Ab etwa der 35.Minute waren die Hausherren jedoch kaum wiederzuerkennen. Fortan boten die Gastgeber eine reichlich zerfahrene Leistung mit zu wenig Impulsen nach vorne und Löchern in der eigenen Abwehr. Die Werdorfer kamen bereits vor der Pause durch Sener Kara (44.) heran und wendete das Blatt in der Schlussphase durch Bernd Rentz (75.) und Tim Vohmann (80.). Nauborn/Laufdorf ließ durch Edin Dubinovic (77.) und Rene Rühl (85., 91.) Chancen zum möglichen Ausgleich aus.

 

Aufstellung : Wallbruch, Türkeköle, Schopf, Nemiala (Siewert), Sidorenko, Schreiber, Dubinovic, Graziano, Sinkel, Pizzini, Rühl

 

Tore :

1:0 Fedor Schreiber (6.)

2:0 Tobias Sinkel (12.)

2:1 Senar Kaya (44.)

2:2 Bernd Rentz (75.)

2:3 Tim Vohmann (80.)

8.Spieltag : Sonntag 25.09.05 ; SV Niederscheld - SG N/L    1:1  (0:1)

 

Beide Torhüter hatten einen recht ruhigen Nahmittag, da sich beide Mannschaften in einer kampfbetonten Partie kaum einmal aus dem Mittelfeld heraus bewegten. Gefährlich wurde es so fast nur nach Standardsituationen - eine davon nutzte Tobias Sinkel, der nach einer Ecke per Kopf zum 1:0 für die Gäste traf (12.). Vor 150 Zuschauern hatte auch die zweite Hälfte nur wenige Torraumszenen zu bieten. das letztlich gerechte 1:1 erzielte Ralf Wurtinger, der nach einem langen Pass gelegt worden war und den fälligen Strafstoß selbst verwandelte (78.)

 

Aufstellung : Wallbruch, Türkeköle, Schopf, Pham, Dubinovic, Schreiber, Siewert (Scheel), Graziano (Sidorenko), Sinkel, Pizzini (Petry), Rühl

 

Tore :

0:1 Tobias Sinkel (12.)

1:1 Ralf Wurtinger (78.FE)

9.Spieltag : Sonntag 02.10.05 ; SG Schwalbach - SG N/L  0:3  (0:2)

 

Vor 180 Zuschauern lieferten sich die Lokalrivalen ein faires Derby, in dem die Kräfteverhältnisse von Beginn an geklärt waren. Die Gäste präsentierten sich deutlcih routinierter und laufstärker als der ohen Christian Scherer, Steffen Siegel und Marco Uhl ersatzgeschwächt angetretene Aufsteiger. Durch David Pizzini (8.) und Edin Dubinovic (18.) sorget die Auswärtself daher bereits früh für die Vorentscheidung. Die Hausherren kamen dagegn mit einem Schuss von Christian Klötzner erst in der 35.Minute zu ihrer ersten Einschussmöglichkeit. Nach der 3:0 Führung durch Tobias Sinkel (58.) ließ es Nauborn/Laufdorf etwas ruhiger angehen. Schwalbach hatte nun zwar mehr Spielanteile, spielte nach vorne aber nicht zwingend genug.

 

Aufstellung : Wallbruch, Türkeköle, Pham (Sidorenko), Schopf, Schreiber, Scheel, Graziano (Petry), Dubinovic (Siewert), Sinkel, Rühl, Pizzini

 

Tore :

0:1 David Pizzini (8.)

0:2 Edin Dubinovic (18.)

0:3 David Pizzini (58.)

10.Spieltag : Sonntag 09.10.05 ; SG N/L - SSV Langenaubach  1:1  (1:1)

 

Das Spitzenspiel begann ausgeglichen, dem Spielstand nach aber zunächst mit Vorteilen für die Gäste. Daniel Schmittingtraf in der 18.Minute zum 1:0 für den SSV - zwei Minuten später trug sich Rene Rühl mit dem Ausgleich in die Torschützenliste ein. Rühl hate in beiden Halbzeiten die Gelegenheit, die Führung für seine Farben zu markieren. Zunächst scheiterte er in der 15.Minute mit einer Direktabnahme nach einem schönen Solo von David Pizzini, zwei Minuten vor der Pause setzte er den Ball aus sieben Metern an das Lattenkreuz. Nach dem Seitenwechsel hatten die Hausherren dann erneut mehrfach beste Chancen, als Libero Ismail Türkeköle zweifach knapp über das Tor köpfte. Dennoch hätte die Partie vor 80 Zuschauern auch noch zu gunsten der weitgehend gleichwertigen Gäste kippen können, als Manuel Haupt in der Schlussminute freistehend vor dem SG-Tor vorbeizog.

 

Aufstellung : Wallbruch, Schopf, Sidorenko, Sinkel, Scheel (Nemiala), Schreiber, Graziano, Petry (Petry), Pizzini, Rühl

 

Tore :

0:1 Daniel Schmittig (18.)

1:1 Rene Rühl (20.)

11.Spieltag : Sonntag 16.10.05 ; TuS Driedorf - SG N/L  2:1  (1:0)

 

In einer insgesamt ausgeglichenen Partie sorgte Driedorf bereits in der zweiten Minute für den ersten Aufreger, als ein Schuss von Ferdar Baysal an die Latte des Gästetores klatschte. Danach erarbeiteten sich beide Teams Einschussmöglichkeiten - Driedorf war jedoch zunächst treffsicherer und ging in der 18.Minute durch Frank Buhl in Führung. Mit dem Vorsprung im Rücken bestimmte Driedorf dann die zweite Hälfte. SG-Keeper Jan Wallbruch rettet mehrfach gegen Driedorfs Timo Michel. Das vorentscheidende 2:0 fiel erst in der Nachspielzeit durch Florian Laggner (91.). Drei Minuten später traf Masamba Nemiala zum allerdings bedeutungslosen Anschlusstor für die Gäste.

 

Aufstellung : Wallbruch, Türkeköle, Schopf, Sidorenko, Dubinovic (Nemiala), Scheel (Pham), Schreiber, Graziano, Petry (Siewert), Rühl, Pizzini

 

Tore :

1:0 Flrian Buhl (25.)

2:0 Florian Laggner (91.)

2:1 Nemiala Masamba (94.)

12.Spieltag : Sonntag 23.10.05 ; SG N/L - Spartak Wetzlar  0:2  (0:1)

 

In den ersten 45 Minuten hatten es die Gastgeber ihrem gut aufegelgten Torwart Jan Wallbruch zu verdanken, dass der Rückstand gegen eine spielerisch klar überlegene Gästeelf nicht wesentlich deutlicher ausfiel. Alleine Alex Safiew vergab mehrfach die Chance zum Torerfolg. Die mit kämpferischen Mitteln dagegn haltende SG hatte im ersten Abschnitt zwei Möglichkeiten durch Ismail Türkeköle, der in der 35:Minute über das Spartak-Tor köpfte und Domenico Graziano, der fünf Minuten später seinen Meister in Gästekeeper Anton Laturnus fand. Die Pauseführung Spartaks durch ein Tor von Waldemar Schneider (28.) war dennoch völlig verdient. Nach dem Seitenwechsel bauten die Gäste diese Führung durch Safiew (65.) aus. Nauborn/Laufdorf verpasste den Anschlusstreffer unter anderem in der 75.Minute, als Waldemar Perlefein einen Schuss von Tobias Sinkel auf der Linie klärte. Nauborns Sebastian Petry (85., rot) und Spartaks Fedor Quast (85., gelb-rot) wurden vor 200 Zuschauern vorzeitig zum Duschen geschickt.

 

Aufstellung : Wallbruch, Schopf, Pham, Sidorenko, Scheel (Petry), Siewert (Nemiala), Dubinovic (Pizzini), Sinkel, Graziano, Rühl

 

Tore :

0:1 Waldemar Schneider (28.)

0:2 Alex Safiew (65.)

13.Spieltag : Sonntag 30.10.05 ; Türk Ata Spor - SG N/L   2:1  (1:1)

 

Türk Ata Spor begann die Partie wie in den letzten Wochen feldüberlegen, ohne jedoch seinen Chancen zu nutzen. Ein Konter von David Pizzini führte die Gäste zum Ziel. Er traf in der zehnten Minute zum 0:1 und nutzte dabei einen Abstimmungsfehler zwischen Torwart Serif Sahin und einem Abwehrspieler der Gastgeber. Zehn Minuten später brachen die Wetzlarer jedoch den Bann. Peter Bali ließ im Strafraum zwei Gegenspieler aussteigen und passte auf Ramazan Karahan der ohne Probleme einnetzte. Vor 120 Zuschauern blieben die Gäste auch danach eher blass. Türk Ata Spor war weiter feldüberlegen und startete mit dem 2:1 durch Asim Özdemir stark in die zweite Hälfte (49.). Weitere Tore gelangen den Gastgebern aber nicht mehr. In der Schlussphase konzentrierte sich der Tabellenzweite auf die Defensive und überließ der SG die Initiative.

 

Aufstellung : Wallbruch, Türkeköle, Schopf, Pham, Sidorenko (Dubinovic), Scheel (Siewert), Nemiala (Schreiber), Graziano, Sinkel, Pizzini, Rühl

 

Tore :

0:1 David Pizzini (15.)

1:1 Ramazan Karahan (22.)

2:1 Asim Özdemir (49.)

14.Spieltag : Samstag 05.11.05 ; SG N/L - SSC Burg   4:2  (2:0)

 

Ein verdienter Sieg für die Hausherren, die vom Anpfiff weg eine überzeugende Leistung boten. Der überragende David Pizzini sorgte für das 2:0 zur Pause (27., 35.) und erzielte auch das 3:0 (49.). Erst zwischen der 70. und 80.Minute leistete sich die SG eine Schwächephase, die die Gäste zu nutzen wussten. Durch einen Foulelfmeter von Nuri Kilic (70.) und einen Trefefr aus dem Gewühl heraus, den Thomas Enners markierte (78.), schien Burg vor 70 Zuschauern noch einmal eine Chance zu haben. der Heimsieg geriet aber nicht mehr in Gefahr, denn Ismail Türkeköle setzte in der 90.Minute den Schlusspunkt zum 4:2.

 

Aufstellung : Wallbruch, Türkeköle, Schopf, Pham, Dubinovic, Schreiber, Nemiala (Scheel), Graziano (Siewert), Sinkel, Pizzini, Rühl (Sidorenko)

 

Tore :

1:0 David Pizzini (27.)

2:0 David Pizzini (35.)

3:0 David Pizzini (41.)

3:1 Nuri Kilic (70.FE)

3:2 Sven Geisel (75.)

4:2 Ismail Türkeköle (90.)

15.Spieltag : Sonntag 13.11.05 ; FC Flammersbach - SG N/L   2:2  (1:1)

 

Beide Mannschaften suchten ihr Heil von Beginn an in der Offensive. Gute Torleute auf beiden Seiten verhinderten aber ein Torfestival. Die Gäste führten gleich zweifach, mussten mit der Punkteteilung aber zufrieden sein. Edin Dubinovic brachte Nauborn/Laufdorf in der 22.Minute in Front, David Pizzini besorgte per Handelfmeter (57.) das vorrübergehende 2:1 für die Gäste. Den Ausgleich für Flammersbach markierte jeweils der stzarke Ugur Sertkaya (23., 65.). Eine Minute vor Schluss hatte Nauborn/Laufdorf die Chance doch noch die drei Punkte nach Hause fahren zu können. Doch Dubinovics Tor wurde wegen Abseits aberkannt. Flammersbachs Siegchance vergab Ugur Alici. Sein Schuss landete in der 85.Minute am Pfoste des SG-Gehäuses 

 

Aufstellung : Wallbruch, Türkeköle, Schopf, Pham, Sidorenko, Scheel, Siewert (Rühl), Dubinovic, Sinkel, Graziano, Pizzini

 

Tore :

0:1 Edin Dubinovic (22.)

1:1 Ugur Sertkaya (23.)

1:2 David Pizzini (57.HE)

2:2 Ugur Sertkaya (65.)

16:Spieltag : Sanstag 19.11.05 ; SK Herbornseelbach  - SG N/L  2:0  (0:0)

 

Die Hausherren begannen konzentriert, trafen aber auf eine äußerst solide organisierte Gästeabwehr. Zudem fuhr die SG mit Bällen auf die Spitzen David Pizzini und Edin Dubinovic immer wieder gefährliche Konter. Die bsseren Chancen hatte jedoch Herbornseelbach, das daher durch den eingewechselten Andreas Klingelhöfer (75.) nicht ganz unerwartet in Führung ging. Nauborn/Laufdorf forcierte nun die Angriffe und hatte zwei Minuten nach dem Gegentor die beste Chance zum 1:1 : David Pizzini setzte seinen Foulelfmeter aber neben das Tor. Nach dem 2:0 durch Michael Schildbach (88.) war die Partie dann entschieden.

 

Aufstellung : Wallbruch, Schopf, Sirdorenko, Pham, Dubinovic, Scheel, Nemiala (Henkel), Graziano, Sinkel, Pizzini, Rühl

 

Tore :

1:0 Andreas Klingelhöfer (75.)

2:0 Michael Schildbach (88.)

18.Spieltag : Samstag 25.02.06 ; SG Eschenburg  - SG N/L   1:0  (0:0)

 

Mit einer 0:1 - Niederlage beim Tabellenführer der Fußball-Bezirksliga West startete die SG Nauborn/Laufdorf gestern ins Jahr 2006. Bei der SG Eschenburg hielten die Schützlinge von Coach Michael Kempf die Partie jedoch lange offen.

Gerade im ersten Abschnitt verteilten sich die Einschussmöglichkeiten gleichmäßig auf beiden Seiten. Die Torhüter hatten das Geschehen jedoch stets fest im Griff, wobei beiden Teams die nach der Winterpause noch fehlende Abstimmung deutlich anzumerken war. Nach dem Seitenwechsel kamen die Hausherren dann deutlich besser in Tritt. Spielerische Akzente blieben jedoch weiterhin eher eine Seltenheit. Das Siegtor fiel schließlich nach einem Schuss von der Strafraumgrenze durch Tim Hampe (75.). Die Schlussoffensive der Gäste brachte nichts mehr ein - vielmehr vergab Björn Klingelhöfer in der 85:Minute eine Großchance zum möglichen 2:0 für Eschenburg.

 

Aufstellung : Wallbruch, Türkeköle, Schopf, Sidorenko, Scheel, Schreiber, Siewert (Leistner), Dubinovic, Sinkel, Graziano (Kraft), Pizzini

 

Tore :

1:0 Tim Hampe (75.)

21.Spieltag : Sonntag 19.03.06 ; SG Mittenaar - SG N/L  4:2  (4:1)

 

Nauborn/Laufdorf kassierte zwar bereits in der ersten Minute durch Dano Mocchiaro ein Gegentor, ließ sich davon aber zunächst nicht beeindrucken. Die Gäste kontrollierten das Spiel und glichen durch einen Foulelfmeter von Mario Leistner (19.) völlig verdient aus. Danach kam Mittenaar jedoch immer besser ins Spiel. Ab der 30.Minute hatten die Hausherren vor etwa 120 Zuschauern ihre stärkste Phase. In kurzer Zeit gerieten die Gäste 1:4 in Rückstand. Erfolgreich waren Mocchiaro (40.), Gerrit Klingelhöfer (43., Foulelfmeter) und Mario Eichert (45.). Mit dieser Führung im Rücken ließ es die SG Mittenaar nach der Pause ruhiger angehen. Aber auch Nauborn/Laufdorf spielte in der Offensive nun zurückhaltender. Das 2:4, das Ismail Türkeköle nach einem Stellungsfehler in der Mittenaarer Abwehr erzielte (85.), war nur noch Ergebniskorrektur.

 

Aufstellung : Wallbruch, Türkeköle, Schopf, Pham, Sidorenko, Scheel (Nemiala), Leistner, Dubinovic, Sinkel, Pizzini (Siewert), Rühl (Kraft)

 

Tore :

1:0 Dano Mocchiaro (1.)

1:1 Mario Leistner (19.FE)

2:1 Dano Mocchiaro 40.)

3:1 Gerrit Klingelhöfer (43.FE)

4:1 Mario Eichert (45.)

4:2 Ismail Türkeköle (85.) 

22.Spieltag : Samstag 25.03.06 ; FC Werdorf - SG N/L  3:2   (1:1)

 

Nauborn/Laufdorf stellte in der Anfangsphase das agierte Team und ging bereits in der dritten Minute in Führung, als Ismail Türkeköle nach einem langen Ball die Unstimmigkeiten in der FC-Abwehr zum Führungstor nutzte. Gut 15 Minuten später verpasste Tobias Sinkel mit einem Schuss knapp neben das Tor die 2:0 Führung. Werdorf kam jedoch danach auf dem ungewohnetn Aßlarer Kunstrasenplatz besser in Schwung. Als Carsten Kling in der 43.Minute für das 1:1 sorgte, war der Ausgang der Partie wider offen, zumal die Gäste einen schlechten Start in die zweite Hälfte erwischten. Andreas Geryk bediente Bernd Rentz auf halblinker Position, der zum 2:1 vollendete (50.). Im direkten Gegenzug scheiterte die SG am Außenpfosten. Werdorf baute die Führung nun aus, ohne jedoch zu dominieren : Sebastian Zessin traf mit einer abgefälschten Bogenlampe zum 3:1 (70.), wonach Daniel Kraft (77.) Nauborn/Laufdorf noch einmal heran brachte. Trotz einiger Möglichkeiten schafften die Gäste das 3:3 nicht mehr.

 

Aufstellung : Wallbruch, Türkeköle, Schopf, Pham (Nemiala), Scheel (Kraft), Leistner, Siewert, Sidorenko (Rühl), Sinkel, Dubinovic, Pizzini 

 

Tore :

0:1 Ismail Türkeköle (3.)

1:1 Carsten Kling (43.)

2:1 Bernd Rentz (50.)

3:1 Sebastian Zessin (70.)

3:2 Daniel Kraft (77.)

23.Spieltag : Sonntag 02.04.06 ; SG N/L - SV Niederscheld  2:1  (1:0)

 

Im ersten Abschnitt erfreuten sich die Hausherren einer leichten Überlegenheit, doch auch die Gäste hatten ihre Möglichkeiten. So setzte Marco Ebert den Ball in der 18:Minute nach einem Freistoß für den SV an die Latte des SG Tores. Der Führungstreffer gelang jedoch den Hausherren, die ihre Gefährlichkeit bei Eckbällen in der 37.Minute in zählbares ummünzten. Mario Leistners Eckball wurde vom gegnerischen Keeper Björn Burghardt ins eigene Tor gelenkt. Drei Minuten später vergab Rene Rühl die Chance zum 2:0 der Hausherren, als er freistehend auf den Torwart zusteuerte. Nach dem Seitenwechsel kam Niederscheld besser ins Spiel und schien die Partie nun umbiegen zu können. erst nachdem Stephan Meng in der 60.Minute aus dem Gewühl heraus den Ausgleichstreffer erzielt hatte, fand Nauborn/Laufdorf seine Linie wieder. Die Gastgeber ergriffen nun wieder die Initiative und wurden mit dem 2:1 Siegtor durch Rene Rühl (70.) verdientermaßen belohnt.

 

Aufstellung : Wallbruch, Türkeköle, Schopf, Pham, Dubinovic, Kraft, Nemiala (Scheel), Siewert (Sidorenko), Leistner, Pizzini (Lorz), Rühl 

 

Tore :

1:0 Mario Leistner (37.)

1:1 Stefan Meng (60.)

2:1 Rene Rühl (70.)

24.Spieltag : Sonntag 09.04.06 ; SG N/L - SG Schwalbach  2:0   (0:0)

 

Das Derby begann vor 130 Zuschauern völlig ausgeglichen. Beide Mannschaften hatten im ersten Abschnitt jeweils zwei gute Möglichkeiten, wobei für die Gäste Sebastian Schäfer den Führungstreffer gleich doppelt auf dem Fuß hatte. Für Nauborn/Laufdorf verpassten Rene Rühl und Mario Leistner mögliche Torerfolge. Nach der Pause spielten die Platzherren deutlich überlegen. Basis des Laufdorfer Erfolgs war die Abwehr um Keeper Jan Wallbruch. In der Schlussphase fielen die entscheidenden Tore zugunsten der Heimmannschaft. Zunächst platzierte Tobias Sinkel den Ball aus 15 Metern in den Winkel (75.), in der 83.Minute nutzte Gerd Siewert einen Abpraller nach einem Kopfball von Ismail Türkeköle zum 2:0 Endstand. Schwalbach spielte in den letzten 20 Minuten in Unterzahl, denn Sebastian Wenzel bekam in der 70. Minute die gelb-rote Karte.

 

Aufstellung : Wallbruch, Türkeköle, Schopf (Nemiala), Pham, Sirdorenko, Leistner, Scheel, Dubinovic, Sinkel, Pizzini (Siewert), Rühl (Kraft)

 

Tore :

1:0 Tobias Sinkel (75.)

2:0 Gerd Siewert (83.)

17.Spieltag : Mittwoch 12.04.06 ; SG N/L - Eintr. Wetzlar II   4:1   (3:1)

 

Die Hausherren hatten zunächst einige Mühe, sich auf den Gegner einzustellen. Nach knapp einer Viertelstunde lief das Spiel der Heimelf jedoch besser. Inerhalb von zwei Minuten überraschte sie den Gegner mit einem Doppelschlag. Ismail Türkeköle traf in der 18.Minute per Kopf nach einem Freistoß, Heiko Sidorenko schloss eine schöne Einzelleistung nach Vorlage von Tobias Sinkel (20.) zum 2:0 ab. Drei Minuten später verkürzte die Eintracht durch Berat Zhegrova auf 1:2, kassierte aber zwei Minuten vor der Pause den nächsten Treffer durch Masamba Nemiala. Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste dann deutlich besser ins Spiel, ohne aber nach vorne wirklich zwingend zu agieren. In der 81.Minute köpfte Uwe Emminger knapp über das SG-Tor. Danach ging Spielertrainer Andre Siegmund mit gelb-roter Karte vorzeitig vom Platz. Tobias Sinkel traf in der Schlussminute zum 4:1 Endstand.

 

Aufstellung : Wallbruch, Türkeköle, Schopf, Pham, Sidorenko (Dubinovic), Scheel, Nemiala, Siewert (Deistler), Sinkel, Leistner, Rühl (Wendel)

 

Tore :

1:0 Ismail Türkeköle (18.)

2:0 Heiko Sidorenko (20.)

2:1 Berat Zhegrova (23.)

3:1 Nemiala Masamba (43.)

4:1 Tobias Sinkel (90.)

19.Spieltag : Dienstag 18.04.06 ; SG N/L  - VFB Erda  6:1  (2:0)

 

Mit einem 6:1 hat die SG Nauborn/Laufdorf den VfB Erda gestern Abend ein Stück weiter in Richtung Abstieg aus der Fußball-Bezirksliga West geschickt. Erda bemühte sich im ersten Abschnitt zwar redlich, scheiterte jedoch oft am starken Keeper der SG, Jan Wallbruch. Rene Rühl (12.) und Heiko Sidorenko (26.) hatten auf der Gegenseite mehr Glück und schlossen zwei Konter zur 2:0-Halbzeitführung für Nauborn/Laufdorf ab. Nach der Pause sorgte Tobias Sinkel (50.) mit dem 3:0 für eine Vorentscheidung. Mario Leistner (65.), Rühl (70.) und Sinkel (82.) machten bei einem Gegentor von Thomas Koch (74.) den hohen Sieg der SG perfekt.

 

Aufstellung : Wallbruch, Türkeköle, Schopf, Pham, Sirdorenko (Dubinovic), Scheel, Nemiala, Siewert, Siewert, Leistner, Sinkel, Rühl

 

Tore :

1:0 Rene Rühl (12.)

2:0 Heiko Sidorenko (26.)

3:0 Tobias Sinkel (50.)

4:0 Mario Leistner (61.)

5:0 Rene Rühl (70.)

5:1 Thomas Koch (61.)

6:1 Tobias Sinkel (82.)

25.Spieltag : Sonntag 23.04.06 ; SSV Langenaubach - SG N/L  0:0  (0:0)

 

Langenaubach versuchte von Beginn an, Druck auf das gegnerische Gehäuse aufzubauen. Doch Nauborns Abwehr spielet über 90 Minuten konzentriert und ließ nur wenige Großchancen zu. Dazu gehörte ein 19-Meter-Freistoß von Patrick Dittmann, den Jan Wallbruch in der neunten Minuet hielt. In der 35.Minute spielte Dimitrios Apostolidis die gesamte Nauborner Abwehr aus, setzte den Ball aber knapp neben das Tor. Den Gästen gelangen nur selten gefährliche Angriffe. Zumeist fehlte der letzte Pass vor das gegnerische Gehäuse. Die größte Möglichkiet der SG vergab Rene Rühl in der 60.Minute, als er den Ball aus etwa zehn Metern neben den Langenaubacher kasten setzte. Die Aktionen von Dimitrios Apostolidis blieben auch nach der Pause vom Pech verfolgt. Noch in der 85.Minute scheiterte er aus kurzer Distanz erneut an Wallbruch, der sich kurz zuvor bei einem Weitschuss verschätzt hatte : Er ließ das 20-Meter-Geschoss an sich vorbeirauschen, wonach der Ball gegn den Pfosten klatschte.

26.Spieltag : Sonntag 30.04.06 ; SG N/L - TuS Driedorf  2:2  (0:0)

 

Die Hausherren spielten äußerst schwache erste 45 Minuten, hatten dabei allerdings das Glück, dass Driedorf vor dem SG-Tor wenig erfolgreich agierte. Nauborns Keeper Jan Wallbruch stand zwar mehrfach im Brennpunkt, musste aber nicht hinter sich greifen. In die zweite Halbzeit startete Nauborn/Laufdorf solider und vor allem im Angriff  gefährlicher . Das 2:0 durch Edin Dubinovic (50.) und Tobias Sinkel (55.) konterten die Gäste jedoch mit dem schnellen Anschlusstor von Florian Laggner (56.). Vor 100 Zuschauern entwickelte sich nun ein offener Schlagabtausch. Jörg Bellinghausen sorgte in der 75.Minute für den 2:2 Endstand. Dies entsprach den Leistungen beider Teams, die nach gelb-roten Karten an Dennis Scheel (90., Nauborn/Laufdorf) und Jonas Buttler (90., Driedorf) die Partie jeweils zu zehnt beenden.

 

Tore :

1:0 Edin Dubinovic (50.)

2:0 Tobias Sinkel (55.)

2:1 Florian Laggner (56.)

2:2 Jörg Bellinghaus (75.)

20.Spieltag : Mittwoch 03.05.06 ; SG Münchholzhausen - SG N/L  2:1  (1:0)

 

Ein von Spielertrainer Jan Hartmann verwandelter Foulelfmeter bescherte den Hausherren in der vierten Minute der Nachspielzeit drei glückliche Punkte, denn zuvor hatten 100 Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel gesehen. Der Großteil der Spielanteile ging im ersten Abschnitt an Münchholzhausen, das in Jan Hartmann erneut seinen Matchwinner hatte. Er traf in der neunten Minute mit einem Kopfball nach Flanke von Alexander Geist zum 1:0. Das 1:1 erzielte Boris Deistler mit einem Schuss aus dem 16er (76.).

 

Tore :

1:0 Jan Hartmann (9.)

1:1 Boris Deistler (76.)

2:1 Jan Hartmann (94.FE)

27.Spieltag : Sonntag 07.05.06 ; Spartak Wetzlar - SG N/L  3:1  (2:1)

 

In einer sehenswerten Bezirksliga-Spiel gab die kämpferische Überlegenheit über 90 Minuten den Ausschlag zugunsten der Gastgeber. Nauborn/Laufdorf startete jedoch mit einer Großchance durch Rene Rühl, der in der neunten Minute völlig frei vor Spartak-Keeper Anton Laturnus auftauchte. Auf der anderen Seite schlug es dagegn in der 28.Minute ein, als Maxim Baumbach das 1:0 für Spartak besorgte. Ein Eigentor brachte die Gäste dann noch deutlicher ins Hintertreffen : Tobias Sinkel bugsierte den Ball in der 32. Minute ins eigene Gehäuse. Nach der Pause blieb die Partie ausgeglichen. Das 3:1 durch Waldemar Knaus (63.) bedeutete die Vorentscheidung.

 

Tore :

1:0 Maxim Baumbach (28.)

2:0 Eigentor (32.)

2:1 Lars Schopf (45.)

3:1 Waldemar Knaus (80.)

28.Spieltag : Samstag 12.05.06 ; SG N/L -  Türk Ata Spor  0:3   (0:1)

 

Die Platzherren traten ohne sechs  Stammspieler an und fanden deshalb nicht wie gewohnt zu ihrem Spiel. Dennoch ließ die SG einige Großchancen aus - darunter auch zwei Pfostenschüsse von Rene Rühl (3., 70.). Ansonsten war Torhüter Ersin Durmaz aber stets Endstation der Nauborner Offensivaktionen, während die feldüberlegenen Gäste ihre Einschussmöglichkeiten routiniert nutzten. Vor der Pause war es Ramazan Karahan, der Ata Spor in Führung brachte (16.). Das 2:0 für die Gäste besorgte Zülfikar Babayigit drei Minuten nach dem Wiederanpfiff. Nach knapp einer Stunde war es einmal mehr Ilker Danisman, der die drei Punkte endgültig auf das Konto der Atalanen schaufelte.

 

Tore :

0:1 Ramazan Karahan (16.)

0:2 Zülifkar Babayigit (48.)

0:3 Ilker Danisman (60.)

29.Spieltag : Sonntag 21.05.06 ; SSC Burg - SG N/L  1:0  (0:0)

 

Im ersten Abschnitt sahen 100 Zuschauer eine völlig ausgeglichene Partie, der jedoch anzumerken war, dass es für beide Teams um nichts mehr ging. Nach der Pause war Burg dann das eine Tor besser: Libero Sebastian Müller rückte in der 74.Minute mit auf und vesenkte den Ball aus 25 Metern im Gästetor.

 

Tore :

1:0 Sebastian Müller (73.)

 

30.Spieltag : Sonntag 28.05.06 ; SG N/L - FC Flammersbach  2:2   (1:0)

 

Die Gastgeber spielten eine gute erste Hälfte, führten allerdings durch ein Tor durch Lars Schopf (27.) zu niedrig. Nach der Pause und dem 1:1 durch Levent Ücer (62.) wuchs Nauborns Überlegenheit. Die Hausherren hatten durch Rene Rühl, Mario Leistner, Heiko Sidorenko und Tobias Sinkel nun Chancen im Minutentakt. Mehr als das 2:1 durch Rühl (75.) erbrachte die SG-Offensive jedoch nicht. nur sechs Minuten später erzielten die abgestiegenen Gäste durch Karsten Bender das 2:2. Danach verpasste Sidorenko (85.) mit einem Lattentreffer das Siegtor für die SG.

 

Tore :

1:0 Lars Schopf (27.)

1:1 Levent Ücer (62.)

2:1 Rene Rühl (75.)

2:2 Carsten Bender (81.)